Luftgewehr

22.02.2016

Noch ein Punkt Vorsprung

Der Endspurt beginnt für die Luftgewehr-Mannschaften im Bezirk.
Bild: Julian Leitenstorfer

Endspurt für die Teams im Bezirk

Mit einem blauen Auge davongekommen ist Spitzenreiter Schwabmühlhausen mit dem Luftgewehr in der Bezirksliga Süd-West. Das Remis bei der Dießener Reserve reicht, um mit einem Zähler Vorsprung vor dem eigentlichen Titelfavoriten Wildsteig in die letzten zwei Runden zu gehen.

Ausgerechnet der sonstige Erfolgsgarant Andreas Kramer erwischte am Ammersee einen schwachen Tag. Dafür sprang Bruder Michael Kramer mit der persönlichen Saisonbestleistung von 389 Ringen in die Bresche. Bei den Gastgebern überzeugten erneut Sabine Kettl und Maximilian Ulbrich.

Zwei Siege trennen Schwabmühlhausen jetzt noch vom Einzug in die Bezirksoberliga. Aber da gilt es beim letzten Heimkampf gegen Bernried noch einen großen Brocken aus dem Weg zu räumen. Schließlich haben die Singoldtaler die Rückkehr an die Spitze dem Bernrieder Überraschungserfolg in Wildsteig zu verdanken.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Dießen II muss in den verbleibenden zwei Partien ohne sein Ausnahmetalent Maximilian Ulbrich auskommen, der ja in die Bayernligagarnitur aufgerückt ist. Aber der Neuling kann jetzt schon auf einen sehr erfolgreichen Einstand anstoßen.

Egling wird dagegen in dieser Saison nicht nur sportlich von einem Seuchenjahr geplagt. Nach dem Abstieg der Pistolenvertretung aus der Oberbayernliga muss nun die Luftgewehrtruppe den Weg zurück in den Gau antreten. Die klare Niederlage in Bernried besiegelte das sich schon lange abzeichnende Schicksal der Paartaler endgültig.

Nichts mehr mit dem Abstieg zu tun hat dafür in der Bezirksoberliga Süd-West Penzing. Die Königsschützen warteten gegen Maisach mit ihrem bislang höchsten Mannschafsergebnis auf und hatten den unteren Tabellennachbarn sicher im Griff. Gerd Kößler, Lena Kohlhund und Franziska Lachmair besorgten den klaren 3:1-Erfolg.

Da Schlusslicht Rottenbuch wie erwartet gegen den frisch gebackenen Meister Pentenried leer ausging, hat Penzing ein weiteres Jahr in der Bezirksoberliga bereits in der Tasche.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20jor031.tif
Sportler des Jahres

Gold bei den Special Olympics

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen