Newsticker
Gesundheitsminister wollen Besuchseinschränkungen in Senioren- und Pflegeheimen lockern

Luftpistole

15.01.2019

Noch nicht so recht in Form

Für die meisten Teams aus dem Gau Landsberg kam der Start in die Rückrunde etwas früh – die Ergebnisse waren eher bescheiden.

Reisch nutzt den schwachen Start der Gegner aus

Reichlich Luft nach oben hatten mehrere Pistolenteams im Schützengau Landsberg beim Rückrundenauftakt. So genügte Pflugdorf bereits eine bescheidene Vorstellung beim Derby in Ludenhausen, um die Führung in der Gauoberliga zu verteidigen.

Und der schärfste Verfolger Unterdießen konnte sich gleichfalls unter seinem üblichen Niveau beim Nachbarn in Asch für die Hinkampfniederlage revanchieren. Dagegen brachte sich Reisch in Bestform in Erinnerung. Nach magerer Vorrunde übertraf der letztjährige Vizemeister seinen bisherigen Schnitt beim Schlusslicht Erpfting um fast 30 Ringe und verdrängte Asch vom dritten Tabellenrang.

In der Gauliga Nord kassierte Spitzenreiter Geltendorf an den eigenen Ständen die erste Niederlage gegen das nunmehr punktgleiche Eresing. Über die Alleinführung freuen können sich Thaining in der Gauliga Süd und Schwifting II in der A-Nord durch die Erfolge über die bislang gleichauf liegenden Konkurrenten. Emmenhausen II baute seinen Vorsprung aus, weiterhin eine weiße Weste haben Schwabmühlhausen I, Hofstetten und ScheuringV. Der Reischer Michael Lechle verteidigte mit starken 376 Ringen die Führung in der Einzelwertung. Auch Michael Heckel aus Kaltenberg (375) zeigte sich von seiner besten Seite. Es folgen Korbinian Sepp (Pürgen/371), Helmut Förstle (Reisch/369) und Tobias Reizele (Ludenhausen/367). (fü)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren