Frauenfußball

28.10.2015

Nur das Tor fehlt

Gegen den TuS Bad Aibling setzte es für die Dießener Fußballerinnen (blaue Trikots) die erste Heimniederlage. In der Tabelle bleibt der MTV unverändert auf Platz fünf.
Bild: Julian Leitenstorfer

Dießen verliert erstmals in dieser Saison zu Hause. Der entscheidende Gegentreffer ist umstritten

Erste Heimpleite für die Fußballerinnen vom MTV Dießen. Gegen den Tabellendritten Bad Aibling gab es ein knappes 0:1. Fehlende Effektivität vor dem gegnerischen Tor sorgten für die insgesamt dritte Saisonniederlage.

Trainer Nico Weis musste die Partie ohne die beiden verhinderten Tanja Maier und Christine Werner bestreiten. Die erste Viertelstunde gehörte den Gästen aus Bad Aibling, die gleich nach vorne spielten. Im Anschluss konnte sich der MTV vom Druck der Gäste wieder befreien. Den ersten Torabschluss hatte Stephanie Wild, die Torhüterin konnte den Ball aber entschärfen. Im Anschluss setzte sich Andrea Bichler über die rechte Seite durch, ihre Hereingabe fand aber keinen Abnehmer.

In der 32. Minute fiel dann das umstrittene Führungstor für die Gäste: Ein Eckball konnte nicht entscheidend geklärt werden, Katrin Kössel klärte den Ball am Innenpfosten stehend aus der Luft, der Schiedsrichter entschied aber, dass der Ball bereits hinter der Linie war und gab das Tor für Bad Aibling. Die größte Chance zum Ausgleich vor der Halbzeit hatte Stürmerin Nadine Schwarzwalder, als sie von Stephanie Wild in Szene gesetzt worden war. Der Abschluss ging an den linken Innenpfosten und sprang wieder aus dem Tor. So ging es mit dem Rückstand in die Pause.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

In der zweiten Halbzeit ergab sich dann das gleiche Bild. Bad Aibling hatte etwas Übergewicht und versuchte es mit Abschlüssen rund um den Strafraum, die Ammersee-Elf hatte die besseren Tormöglichkeiten.

Nachdem sich Stephanie Wild über die rechte Seite durchgesetzt hatte, brachte sie den Ball nach innen auf Andrea Bichler, deren Abschluss knapp am Tor vorbeiging. Die Gäste hatten zwei Entlastungsangriffe, die aber nicht entschlossen zu Ende gespielt wurden. Nach einem Sololauf von Veronika Huber versuchte sie es vom rechten Strafraumeck, ihr Abschluss strich am linken Kreuzeck vorbei.

Die letzte Möglichkeit hatte dann Maria Breitenberger mit einem Freistoß aus gut 25 Metern. So blieb es bei der unglücklichen 0:1-Niederlage. (lt)

MTV: Schindhelm – Kroll (83. Gröger), Riepel, Breitenberger, Kössel – Scholz, Huber – Bichler, Wild, Bauer (67. Keller) – Schwarzwalder (72. Tretter).

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Red%20Hocks%20Kaufering-7941.tif

Die Red Hocks wollen den drohenden Fehlstart verhindern

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden