Newsticker

Dänemark schließt Grenzen für deutsche Urlauber

Kreisklasse 1

26.05.2015

Nur ein Wunder hilft

Schondorf in Not

Es war das „6-Punkte-Spiel“ für den TSV Schondorf – in dem man unterging. Die Geltendorfer haben dagegen den rettenden Strohhalm ergriffen und können sich nun gute Chancen ausrechnen, über die Relegation doch noch den Klassenerhalt zu schaffen.

Am Ende hatte der mit Landesligaspielern verstärkte Gast mehr Glück. „Ich gratuliere meiner Mannschaft zu einer tollen Partie“, sagt FSV-Trainer Andreas Ufer. Eching hätte den Ausgleich verdient, meinte auch Torwarttrainer Martin Ufer: Die Gäste hatten bis auf das Gegentor und einen von Julian Kasprowicz parierten Elfmeter keine gute Chance. Dagegen wurde Eching ein Strafstoß verweigert. Aus der tollen Teamleistung ragte Innenverteidiger Benedikt Stagl heraus. (tosch)

Tore: 0:1 Heiß (15.)

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Die Erleichterung über den so wichtigen Sieg war Spielern, Betreuern und Fans des TSV Geltendorf anzumerken. Sehr nervös begann der TSV, doch nach zehn Minuten fand das Team ins Spiel und hätte zur Pause schon führen können, doch ein Tor wurde wegen Abseits nicht gegeben, ein Handspiel der Gastgeber im Strafraum übersehen. Aber der Wille zum Sieg war beim TSV auch in der zweiten Hälfte ungebrochen und so erzwang man sich zwei Landsberieder Eigentore, ehe der starke Richard Mohr den Schlusspunkt setzte. Mit diesem Sieg hat der TSV einen großen Schritt in Richtung Relegation gemacht. (jodr)

Tore: 0:1 Hingerl (49./ET), 0:2 Schneider (67./ET), 0:3 Mohr (90.)

Eine bittere Woche für den TSV. Nachdem man die zweite Mannschaft zurückziehen musste, steht man mit der Ersten jetzt auf einem Abstiegsplatz. Mit nur elf Spielern zog man beim Tabellennachbarn den Kürzeren. Das mit Spielern aus der Bezirksliga verstärkte Team lag zur Halbzeit bereits 3:0 in Führung. Schondorf verkürzte zwar nach dem Wechsel auf 3:1 und erspielte sich gute Möglichkeiten, die weiteren Tore erzielte jedoch die Heimmannschaft. Nur ein Wunder kann den TSV noch vor dem Abstieg retten. (mixl)

Tore: 1:0 Fischer (3.), 2:0 Fischer (37.), 3:0 Ziegler (45.), 3:1 Faist (47.), 4:1 Fischer (59.), 5:1 Ziegler (89.)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren