1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Lokalsport
  4. Penzing spielt um die Zugspitzmeisterschaft

Hallenfußball

29.12.2013

Penzing spielt um die Zugspitzmeisterschaft

Der FC Penzing spielt um die Zugspitzmeisterschaft - Türkspor Landsberg (schwarze Trikots) ist diesmal ausgeschieden.
Bild: Thorsten Jordan

Nur im Finale unterlegen. Denklingen scheidet im Halbfinale aus

Fünf Landkreis-Mannschaften waren bei der Endrunde der Gruppe West vertreten – eine Mannschaft konnte das Ticket für die Zugspitzmeisterschaft lösen. Der FC Penzing zog als Gruppenerster ins Halbfinale ein, gewann gegen Schongau mit 3:1 und musste erst im Finale die erste Niederlage hinnehmen. Da setzte sich der SV Raisting mit 3:0 durch. Der Bayernligist hatte zuvor den VfL Denklingen, der mit drei Siegen die Gruppe B angeführt hatte, aus dem Turnier gekickt.

Für die Penzinger war der Einzug in die Zugspitzmeisterschaft ein schöner Erfolg, der allerdings teuer erkauft wurde, wie Abteilungsleiter Peter Rief sagte: „Felix Nichelmann hat sich einen Bänderriss im Sprunggelenk zugezogen.“ Damit wird er einige Wochen pausieren müssen – ein herber Verlust für die Penzinger, die in der Kreisliga um den Klassenerhalt kämpfen müssen. Dennoch: „Wir waren ja vor zwei Jahren schon mal bei der Zugspitzmeisterschaft“, sagt Rief, und dieses Turnier, das am 5. Januar in Fürstenfeldbruck stattfindet, sei immer ein schönes Erlebnis.

Spielleiter Heinz Eckl hatte in beiden Gruppen mit seiner Einteilung für spannende Derbys gesorgt, die es auch in sich hatten. Leider wurden die Spiele gegen Ende der Vorrunde, als es um den Einzug ins Halbfinale ging, teilweise sehr ruppig, sodass es einige 2-Minuten-Strafen gab.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

In sich hatte es bereits das Auftaktspiel: B-Klassist FC Kaufering traf auf den Bayernligisten SV Raisting. Dabei überrollten die Kauferinger den Gegner zu Beginn, führten schnell 2:0, mussten sich dann aber 3:2 beugen. Nach dem guten Start musste sich der FCK am Ende ohne Punkt aus dem Turnier verabschieden.

Ausgeschieden ist diesmal auch Türkspor Landsberg: Im vergangenen Jahr hatte sich die Mannschaft von Adem Sadak noch ins Halbfinale gezittert, doch bei der entscheidenden Partie zwischen Penzing und Raisting vermuteten die Türkspor-Spieler bereits: „Diesmal haben wir nicht so viel Glück.“ Tatsächlich setzte sich Penzing mit 1:0 gegen Raisting durch und damit waren diese beiden Teams auch im Halbfinale.

In der anderen Gruppe startete der VfL Denklingen fast einen „Alleingang“: drei Spiele, drei Siege und zum Teil sehr schön herauskombinierte Tore. Die Zimmermann-Truppe schien sicherer Kandidat für das Finale zu sein. Auch die Windacher durften lange auf den Einzug ins Halbfinale hoffen, doch der Schongauer Sieg im letzten Spiel gegen Peiting warf die Sportfreunde aus dem Rennen.

Im 9-Meter-Schießen wurden die Platzierungen ermittelt, ehe es um die Ermittlung der beiden Finalisten ging. Während sich die Penzinger mit 3:1 nach einem 0:1-Rückstand relativ sicher durchsetzten, wurde es im zweiten Spiel zwischen Denklingen und Raisting hitzig. Ein Raistinger Spieler musste verletzt ausscheiden, nach Wiederanpfiff ging der SVR in Führung.

Die Partie wurde immer ruppiger und nach zehn Minuten gab es die erste 2-Minuten-Strafe gegen Denklingen. „Das wurde auch Zeit“, kommentierte dies Spielleiter Heinz Eckl.

Die Überzahl nutzte Raisting zum 2:0, den 1:2-Anschlusstreffer beantwortete der Bayernligist mit dem 3:1, bei dem es auch blieb.

Auch das Finale kam nicht ohne Zeitstrafen aus, ansonsten traf Raisting ins Tor – Penzing nur den Pfosten. Beide Mannschaften haben sich damit aber für die Zugspitzmeisterschaft qualifiziert.

Ergebnisse

Vorrunde: FC Kaufering - Raisting 2:3; Türkspor Landsberg - Penzing 2:2; Windach - Peiting 2:0; Denklingen - Schongau 3:2; Penzing - FC Kaufering 1:0; Raisting - Türkspor Landsberg 3:0; Schongau - Windach 3:1; Peiting - Denklingen 0:3; Türkspor Landsberg - FC Kaufering 9:2; Penzing - Raisting 1:0; Denklingen - Windach 3:2; Schongau - Peiting 2:1.

Gruppe A: 1. FC Penzing (7 Punkte/4:2 Tore); 2. SV Raising (6/6:3); 3. Türkspor Landsberg (4/11:7); 4. FC Kaufering (0/4:13).

Gruppe B: 1. VfL Denklingen (9/9:4); 2. TSV Schongau (6/7:5); 3. SF Windach (3/5:6); 4. TSV Peiting (0/1:7).

Halbfinals: Penzing - Schongau 3:1; Denklingen - Raisting 1:3;

Finale: Penzing - Raisting 0:3; Platz 3: Schongau - Denklingen 5:4; Platz 5: Türkspor Landsberg - Windach 4:3; Platz 7: FC Kaufering - Peiting 4:1.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20jor031.tif
Sportler des Jahres

Gold bei den Special Olympics

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen