Newsticker

Rekord bei Corona-Zahlen: 14.714 Neuinfektionen in Deutschland

26.02.2015

Perfekte Planung

Titel wird im letzten Durchgang vergeben

Endspielstimmung in der höchsten Pistolenklasse des Schützengaues Ammersee. Beim Finale ermitteln im direkten Vergleich Titelverteidiger Hechenwang I und der letztjährige Vizemeister Rott II, wer sich in diesem Jahr die Meisterkrone aufsetzen darf. Einiges spricht beim Gipfeltreffen der Gauliga für Spitzenreiter Hechenwang. Neben einem Zähler Vorsprung, der höheren Gesamtringzahl und dem Erfolg in der Vorrunde auch die deutlich bessere Generalprobe.

Während Rott II bei seinem Sieg über Raisting II deutlich unter seinem bisherigen Schnitt blieb, zeigte sich Hechenwang in Riederau von seiner besten Seite. Die Gastgeber waren ohne ihr Ass Martin Kreitner angetreten. Sonst wäre es für den Tabellenführer trotz der starken Leistung eng geworden. Aber so richtig über den Weg trauen darf man Rott II nie. Ansonsten ist alles entschieden. Exmeister Eching steigt ab, A-Klassenmeister Rott IV, als einzige Mannschaft noch ohne Niederlage, steigt auf.

Dank der höheren Gesamtringzahl und zwei Punkten Vorsprung kann Greifenberg dem Abschlusshit der B-Klasse gegen Achselschwang/ Holzhausen gelassen entgegensehen. Nicht mehr zu retten ist Rott III in der A-Klasse. Das punktlose Dettenschwang war gegen Achselschwang/Holzhausen nur mit zwei Aktiven angetreten. Und doch gelang kurioserweise Christoph Schmid mit 369 Ringen die beste Einzelleistung dieser Runde. (fü)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren