Newsticker

Dänemark schließt Grenzen für deutsche Urlauber

Frauenfußball

28.05.2015

Platz zwei ist erst mal weg

So war das nicht geplant: Dießens Trainer Nico Weis musste mit ansehen, wie seine Fußballerinnen Platz zwei verspielten.

Dießen unterliegt unglücklich gegen Pfersee und rutscht in der Tabelle ab

Das war’s mit der Relegation für Dießens Fußballerinnen. Mit 2:3 musste sich die Mannschaft von Nico Weis dem TSV Pfersee Augsburg geschlagen geben. Theoretisch kann der MTV noch zum SV Saaldorf, nun Zweiter der Landesliga Süd, aufschließen, allerdings haben die MTV-Damen den direkten Vergleich gegen Saaldorf verloren.

Es war eine unnötige Niederlage der Dießener Damen, die schon in den ersten Minuten gute Chancen hatten – mit dem ersten Angriff der Gäste aber das 0:1 kassierten (9.). Im direkten Gegenzug jedoch glich Dießen durch Maria Breitenberger wieder aus (10.) – es begann wieder bei Null.

Dießen versuchte es mit Distanzschüssen, aber vergeblich. Stattdessen traf Augsburg in der 21. zur erneuten Führung. Auch wenn dieses Tor extrem abseitsverdächtig war – die Schiedsrichterin hat es gegeben, das war das einzige, was zählte. Noch immer mit dieser Situation beschäftigt, kassierte Dießen auch nur wenige Minuten später das 1:3.

Das Team von Trainer Nico Weis schüttelte sich, spielte gut nach vorne, konnte seine Chancen aber nicht nutzen. Das frühe Anschlusstor in der zweiten Halbzeit durch ein Eigentor der Augsburgerinnen (51.) machte Dießen wieder Hoffnung. Doch es sollte nicht sein. Beispielhaft eine Szene kurz nach dem 2:3: Pfersees Torfrau parierte einen Schuss von Andrea Bichler, blieb daraufhin liegen und die einschussbereite Maria Breitenberger wurde vor dem leeren Tor von der Schiedsrichterin zurückgepfiffen. Dießen gab nie auf, wurde für seinen Einsatz aber nicht belohnt. Damit rutscht der MTV vorerst auf Platz vier ab – immer noch ein tolles Ergebnis für den Aufsteiger, der am kommenden Wochenende bei Ligaprimus und Aufsteiger Forstern sein letztes Punktspiel bestreitet. (lt)

MTV: Schindhelm - Maier (71. Riepel), Werner, Keller (65. Obrecht), Kössel - Rempftl, Scholz (84. Kugelmann) - Huber - Bichler, Wild, Breitenberger

Mit einem Sieg beendet die SG Hurlach/Wiedergeltingen die Bezirksligasaison und belegt in der Tabelle damit den 5. Platz.

Nachdem wieder einmal alle den Start verschlafen hatten, lag die SG nach vier Minuten schon 0:2 zurück. Doch dann startete die Heimelf eine tolle Aufholjagd und holte sich die drei Punkte. (lt)

Tore: Julia Trübenbacher (2), Andrea Lutzenberger, Andrea Jahn, Tanja Rauscher.

In einem spielerisch schwachen Spiel konnten die personell arg gebeutelten VfL-Damen keine Akzente setzen. Dennoch fiel die Führung für die Gäste erst kurz vor der Pause. Zu Beginn der zweiten Halbzeit gab es mit einem verwandelten Elfmeter von Wehringen die nächste kalte Dusche. Dennoch gab sich Kaufering nicht auf und kam durch Gayer immerhin noch zum 1:2. (lt)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren