Newsticker

Teil-Lockdown bis 10. Januar 2021 verlängert - Söder deutet Verschärfung an

Seniorenrunde

23.11.2017

Pürgen setzt neue Bestmarken

Der Spitzenreiter liefert eine sensationelle erste Saisonhälfte ab

So gut war im Gau Landsberg noch keine Senioren-Mannschaft wie Pürgen in der Vorrunde. Zum Abschluss der Herbstserie zog der Spitzenreiter der Gauoberliga bei den Sportschützen Landsberg I noch einmal alle Register seines Könnens und holte sich mit zwei Zählern Vorsprung vor Titelverteidiger Seestall die Halbzeitmeisterschaft.

Diese Zahlen sprechen Bände. In vier von fünf Wettkämpfen übertraf Pürgen 940 Ringe. Alle anderen Teams zusammen schafften diese Topmarke nicht ein einziges Mal.

Einen Tausch gab es im Vergleich zum Vorjahr auch auf den nachfolgenden Positionen. Denklingen verdrängte die Sportschützen Landsberg I vom dritten Rang. Beim Griff nach Platz zwei mussten Brich & Co im Fuchstalderby gegen Seestall allerdings passen. Deutlich abgebaut gegenüber der letzten Saison hat Scheuring. Im Kellerduell gab es wenigstens den ersten Sieg gegen den punktlosen Neuling Sportschützen Landsberg II.

Großkitzighofen kommt in der Gauliga allmählich wieder in Fahrt. Im Vergleich der beiden Absteiger brachte es Erpfting die erste Niederlage bei. Die Gastgeber können aber dank der besseren Gesamtringzahl vor ihrem Bezwinger auf den Halbzeittitel anstoßen. Auch in der A-Klasse büßte Spitzenreiter Pürgen II gegen seinen schärfsten Konkurrenten Reisch die weiße Weste ein. Bei vier Punkten Vorsprung und mit zumeist oberligareifen Vorstellungen gibt es in der B-Klasse am Aufstieg von Neuling Stoffen schon jetzt so gut wie keine Zweifel mehr.

Hart umkämpft ist die Führung in der Einzelwertung. Helmut Frank, Vinzenz Loderer und Peter Brich liegen bei einem Gesamtergebnis von 1574/1573 Ringen gerade mal einen einzigen Ring auseinander. Ex-Gewinner Helmut Frank hat sich die Spitze zurückgeholt. Seinem Pürgener Teamkameraden Vinzenz Loderer gelang der größte Sprung von Rang zehn auf zwei. Vorjahressiegerin Jutta Lerchenmüller aus Seestall muss sich dagegen bei Halbzeit mit Platz fünf begnügen. Ein Bombeneinstand gelang Josef Ettner vom Neuling Stoffen. Er belegt in der Gesamtliste den sechsten Rang und führt natürlich ganz klar die B-Klasse an. In der Gauliga wurde Erpftings Schützenmeister Fridolin Bleicher von seinem Teamkameraden Rudolf Vogel überflügelt, dem zum Vorrundenende mit ausgezeichneten 315,6 Ringen das bislang drittbeste Saisonergebnis aller Senioren gelang. In der A-Klasse liegt Heinrich Loderer vom Herbstmeister Pürgen II vorne. Weiter geht es Anfang Januar. (fü)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren