Newsticker

Corona-Neuinfektionen mit 23.449 Fällen leicht über Vorwochenniveau

29.11.2017

Raisting stürmt an die Spitze

Das Pistolenteam ist auf Kurs

Die Raistinger Pistolen-schützen sind ab sofort wieder die Nummer eins in der Bayernliga Südwest. Verholfen zur Rückkehr an die Spitze haben der SG neben den eigenen Erfolgen über Neubiberg und Oberpfaffenhofen die überraschenden Niederlagen der bislang verlustpunktfreien HSG München II, die ohne ihre beiden Spitzenkräfte beim vierten Wettkampftag angetreten war. Allerdings war auch das Ammerseequintett nicht weit von einem unerwarteten Punktverlust entfernt.

Gegen Neubiberg wurde es am Vormittag ganz schön eng. Während Philipp Mößmer und Dirk Munker ihren Einzelpunkt sicher nach Hause brachten, zog Ulrich Kranz in der Spitzenpartie gegen das Neubiberger Ass Patrick Hügel klar den Kürzeren. Schon gut, dass Helmut Weichart auf Position vier mit drei Ringen Unterschied für die Entscheidung sorgte. So fiel die Niederlage von Hermann Illgen im Stechschuss nach vorausgegangenem Remis nicht mehr ins Gewicht.

Gegen den im personellen Umbruch befindlichen Gastgeber Oberpfaffenhofen war es am Nachmittag auch ohne Philipp Mößmer erwartungsgemäß überhaupt kein Problem, zwei weitere Zähler einzufahren. Auch Routinier Andreas Zimmermann konnte als Ersatz punkten. Ohne Durck wartete die SG mit der höchsten Gesamtringzahl des vierten Wettkampftages auf.

München zeigt sich von der unberechenbaren Seite

Besonders Ulrich Kranz zeigte nach magerer Vormittagsvorstellung mit der besten Einzelleistung (378) des Wettkampftags sein Können. Dass die Raistinger Truppe auch noch die Tabellenführung mit nach Hause bringt, war nicht abzusehen. Doch die personell stets unberechenbare Schützenhochburg HSG München leistete sich – nicht in Bestbesetzung – gegen den Vorletzten Moosach und gegen Asbach-Bäumenheim ihre ersten Niederlagen. Hatte man sich gegen vermeintlich schwache Gegner in der Aufstellung eventuell verzockt? Man darf jetzt schon gespannt sein, mit welcher Truppe die Münchner beim nächsten Wettkampftag am 14. Januar im Schlager gegen Raisting antreten werden. Außerdem trifft die SG in Neubiberg auf die diesmal deutlich verbesserten Gastgeber. (fü)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren