1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Lokalsport
  4. Rückschlag für die Fußball-Frauen des MTV Dießen

Frauenfußball Dießen

10.04.2019

Rückschlag für die Fußball-Frauen des MTV Dießen

Die Fußballerinnen des MTV Dießen (im Bild Torfrau Tanja Frank) haben im Kampf um den Klassenerhalt einen Rückschlag erlitten.
Bild: Thorsten Jordan (Archiv)

Bittere Niederlage im Kampf um den Klassenerhalt in der Landesliga. Der Anschlusstreffer kommt zu spät.

Eine äußerst bittere Niederlage mussten die Fußballerinnen des MTV Dießen beim FV Obereichstätt hinnehmen. In einem Duell auf Augenhöhe schaukelten die Gastgeberinnen einen glücklichen 3:2-Sieg nach Hause.

Dießen hat die ersten guten Chancen

Das Spiel war von Beginn an von vielen Zweikämpfen und dutzenden Standardsituationen geprägt. Dießen hatte schon nach drei Minuten die erste Großchance, als Stephanie Wild aus acht Metern knapp über das Tor köpfte, wenige Minuten später verfehlte Kristina Spitzer das lange Eck.

Nach 20 Minuten musste Dießens Torfrau Tanja Frank erstmals retten. Auch die weiteren Chancen bis zur Pause wurden von beiden Mannschaften vergeben. Die Höhepunkte hatten sich Mannschaften für die zweite Halbzeit aufgespart. Los ging’s in der 46. Minute. Obereichstätts Damen überrumpelten gleich die MTV-Abwehr und erzielten die 1:0-Führung.

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Der Ausgleich hat nicht lange Bestand

Die Ammersee-Damen schalteten nun ebenfalls einen Gang: Nur fünf Minuten später erzielte Andrea Bichler den Ausgleich. Doch das MTV-Glück hielt nicht lange an. In der 57. Minute legten die Gastgeberinnen erneut vor. Dießen wehrte sich verbissen gegen die drohende Niederlage, aber der Schuss von Stephanie Wild donnerte an die Latte – Glück für Obereichstätt.

Elfmeter für die Gastgeberinnen

Acht Minuten vor Schluss schien das Spiel entschieden: Einer MTV-Spielerin sprang der Ball im Strafraum an die Hand, per Strafstoß erhöhte die Heimelf auf 3:1. Doch die MTV-Damen gaben sich noch nicht geschlagen. Nach einer Ecke schaltete Andrea Bichler am schnellsten und verkürzte auf 2:3 (86.). Dießen warf nun alles nach vorne, hatte auch noch zwei Großchancen, aber es blieb bei der bitteren Niederlage.

Am Ende standen maßlos enttäuschte MTV-Damen auf dem Platz, die Trainer Nico Weis in der anstehenden Trainingswoche wieder aufrichten muss. Am Samstag erwarten die MTV-Damen mit der SpVgg Kaufbeuren den nächsten unbequemen Gegner. Mit Kaufbeuren kommt auch ein „alter Bekannter“: Peter Berger, früher schon Trainer der Kauferinger Damen und mehrere Herren-Teams aus dem Landkreis. (lt)

MTV: Frank, Lehner (Schindhelm), Swoboda, Breitenberger, Haydn (Gauger), Eigler (Wörle), Klein (Bauer), Wild, Bichler, Schwarzwalder, Spitzer

Kreisliga Allgäu Für die SG Hurlach/Wiedergeltingen reichte es zum Auftakt nach der Winterpause beim FC Thingau nur zu einem 2:2. Die SG hatte sich viel vorgenommen, aber nach nur vier Minuten sind sie in Rückstand geraten. Danach spielte nur noch die SG, kam in der 20. durch Julia Eichenlaub zum Ausgleich und Karin Hölzle erhöhte in der 35. Minute auf 2:1. Nach der Pause war die SG nicht mehr präsent genug, das nutzte die Heimelf zum insgesamt verdienten Ausgleich in der 81. Minute. (lt)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren