Newsticker

RKI meldet 11.409 neu mit Corona Infizierte

Trainer-Tipp

11.04.2015

Sag niemals nie

Matthias Neumann: Er trainiert die FT Jahn Landsberg in der dritten Saison. Klappt der Aufstieg in die Kreisliga noch?

Warum Jahns Trainer noch Hoffnung auf den Aufstieg hat

Vergangene Saison haben sie den Sprung in die Kreisliga über die Relegation knapp verpasst. In dieser Spielzeit mischen die Fußballer der FT Jahn Landsberg zwar auch vorne mit, aber bei acht beziehungsweise fünf Punkten Rücktand auf Rang eins oder den Relegationsplatz könnte es heuer eng werden, das Saisonziel Kreisliga noch zu erreichen.

„Wir haben den Aufstieg als Ziel ausgegeben, aber wir haben es nicht mehr selber in der Hand. Von daher ist es schwierig“, sagt Trainer Matthias Neumann. Er liegt mit seinem Team derzeit auf Rang vier hinter Penzing, Bernbeuren und Altenstadt. Gegen die Topteams der Liga hat Jahn in dieser Saison immer gut ausgeschaut – Penzing brachte man die erste Saisonniederlage bei, Bernbeuren fertigte man mit 3:0 ab. Aber gegen Altenstadt gab es vor zwei Wochen einen Dämpfer. Kurz vor Schluss kassierte man das entscheidende Tor zum 0:1. „Diese Niederlage hat uns wehgetan“, sagt Neumann. Ohne diese Pleite wäre man näher an der Spitze dran. Was dem 29-Jährigen, der die Herren der FT Jahn seit drei Jahren trainiert, Hoffnung macht, ist die aktuelle Durststrecke des Tabellenführers. „Man sollte niemals nie sagen. Wir haben ja gesehen, dass Penzing Punkte liegen lässt. Wir müssen dafür unsere Punkte machen.“

Was dem Trainer auffällt: Seine Mannschaft ist nicht mehr so torgefährlich wie in den Vorjahren, hat dafür aber weniger Gegentore kassiert. „Viele Mannschaften haben sich auf uns eingestellt. Wir haben das Spiel oft selbst in die Hand nehmen müssen. Das ist oft nicht so einfach.“ Von der Papierform her wird es morgen für die FT Jahn Landsberg einfacher. Es geht nach Scheuring. Der FCS ist mit 21 Punkten derzeit auf Rang zehn und hat drei Zähler Vorsprung auf einen Relegationsplatz. Matthias Neumann ist optimistisch: „Die Scheuringer Niederlage gegen Altenstadt war recht deutlich. Das wurmt die. Aber allein vom Spielermaterial her müssten wir gewinnen, wenn wir unsere Chancen manchen.“ (wimd)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren