1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Lokalsport
  4. Scheuring ist erneut auf dem Sprung in die 1. Bundesliga

Luftpistole Scheuring

15.01.2019

Scheuring ist erneut auf dem Sprung in die 1. Bundesliga

Sie haben es geschafft (von links): David Probst, Sebastian Heinisch, Philipp Ranzinger, Thomas Ranzinger und Oliver Balg treten erneut bei den Aufstiegswettkämpfen zur 1. Bundesliga an. Am letzten Wettkampftag stieß auch Klaus Hopfensitz noch mal zur Mannschaft.
Bild: Julian Leitenstorfer (Archiv)

Edelweiß Scheuring holt sich den Titel in der 2. Bundesliga Süd. Viel Zeit zu feiern hat die Mannschaft nicht, denn jetzt geht es um den erneuten Einzug in die höchste Klasse.

Jetzt ist es definitiv. Die Scheuringer Pistolenschützen sind überlegener Meister der 2. Bundesliga Süd und nehmen an den Aufstiegskämpfen zur 1. Bundesliga teil. Obwohl die Lechrainer beim letzten Wettkampftag nicht mehr ganz in die Vollen gingen, machten sie in Garching mit den Siegen Nummer zehn und elf ihre Supersaison perfekt.

Die Aufstellung der Mannschaft geändert

Klaus Hopfensitz hatte sich nach dem Zugang von David Probst zu Saisonbeginn freiwillig in die Bayernliga-Mannschaft verabschiedet. In den beiden Abschlusspartien durfte er noch mal ran – und fuhr auf Position fünf zwei Siege ein. Beim 4:1 gegen Steinberg hatten auch David Probst und Thomas Ranzinger ihre Konkurrenten sicher im Griff, Oliver Balg zeigte in der Spitzenpartie seine Klasse. Trotz guter Leistung musste Philipp Ranzinger Steinberg mit einem Ring Unterschied den Ehrenpunkt überlassen.

Die Scheuringer Luftpistolenschützen feierten vor einigen Wochen einen besonderen Erfolg:Das Geheimnis um die Sportler des Jahres ist gelüftet

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Die zweite Partie wurde zum „lockeren Auslaufen“. Die HSG Erlangen hatte sich bereits den Klassenerhalt vor Dynamit Fürth II und Garching gesichert, und das Scheuringer Aufgebot leistete sich als frisch gebackener Titelträger den Luxus, auf sein Ass Oliver Balg zu verzichten. Dennoch reichte es zu einem 3:2-Erfolg, da Philipp Ranzinger, Klaus Hopfensitz und Sebastian Heinisch auf den hinteren Positionen klar das Sagen hatten. Dass der Drittletzte ganz vorne stark besetzt ist, mussten David Probst gegen den überragenden Matthias Nolte und Thomas Ranzinger erfahren.

Alle haben sich gesteigert

Scheurings Schützenmeister Franz Berghofer hatte bereits vor dem Saisonstart großen Optimismus verbreitet: „Wir werden schwer zu schlagen sein.“ Er sollte recht behalten mit seiner Prognose: Zehn Siege bei einer einzigen Niederlage und vier Punkte Vorsprung sind eine stolze Bilanz. Gegenüber dem Leidensjahr in der 1. Bundesliga (2017/2018) konnten alle bisherigen Teammitglieder ihren Schnitt wieder um zwei bis vier Ringe verbessern. Zudem erwies sich Zugang David Probst als die erhoffte Verstärkung. Obwohl der deutsche Juniorenmeister aus Utting/Hagenheim nach seiner Sonderrolle im Gau Ammersee schon auch erfahren musste, dass bei den Duellen auf den Spitzenpositionen der 2. Bundesliga ein ganz anderer Wind weht.

Am 27. Januar wird es ernst

Jetzt richten sich die Blicke der Scheuringer nach Ostfildern in Baden Württemberg, wo am 27. Januar die Aufstiegskämpfe zur 1. Bundesliga ausgetragen werden. Mit dabei ist aus der 2. Liga Süd Hilpoltstein, Kelheim-Gmünd II darf nicht, da die erste Garnitur bereits in der höchsten Klasse vertreten ist. Aus der 2. Liga Südwest kommen Willmandingen und Aalen-Nesslau hinzu, zwei Teams steigen auf.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren