1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Lokalsport
  4. Schongauer Schützen wildern in Scheuring

Gauschießen

17.05.2017

Schongauer Schützen wildern in Scheuring

Egon Eibl zeichnete Stephan Sanktjohanser (links) für das beste Einzelergebnis aus.
Bild: Walther Sanktjohanser

Die Sportler aus dem Nachbargau holen den Pokal beim Vier-Gaue-Vergleich

Der von Landrat Thomas Eichinger gestiftete Wanderpokal für den Vier-Gaue-Vergleich der Schützen geht zumindest zunächst einmal nach außerhalb. Landsbergs Sportleiter Egon Eibl musste in Scheuring „als freundlicher Gastgeber“ – wie er es scherzhaft bezeichnete – mit dem minimalen Unterschied von drei Ringen dem südlichen Nachbargau Schongau die Trophäe übergeben.

Den hauchdünnen Vorsprung holte für den Cupgewinner dessen Pistolenauswahl heraus. Sie konnte der ebenfalls hochkarätig besetzten Vertretung der Gastgeber gleich über 30 Ringe abknöpfen. Mit dem Luftgewehr hatte Kaufbeuren-Marktoberdorf am meisten zu bieten vor Landsberg. Aber die Ostallgäuer büßten mit der Luftpistole zu viele Ringe gegenüber den mit mehreren Bundesligakräften angetretenen Konkurrenten ein und mussten sich deshalb mit Rang drei zufriedengeben. Lediglich zur symbolischen Geste der Verbundenheit gestaltete sich die Teilnahme der Ammerseeschützen. Der kleinste Gau im Bezirk Oberbayern brachte in beiden Disziplinen nicht einmal die Hälfte der möglichen Starter an den Stand und hatte damit von Beginn an keine Chance, in den Wettkampf entscheidend eingreifen zu können.

Das höchste Einzelergebnis mit dem Luftgewehr legte standesgemäß der Schöffeldinger Bayernligaschütze Stephan Sanktjohanser mit 393 Ringen vor. Mit der Luftpistole hatte das Schongauer Trio Matthias Holderried (Bundesliga Waldkirch), Thomas Landes und Fritz Aigner (beide Peiting) eine Idee mehr zu bieten als die Landsberger Spitzenkräfte Oliver Balg (Scheuring) und Michaela Brosselt-Guggemos (Ludenhausen/Peiting).

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Nach jahrelanger Pause hatte der Gau Landsberg das Gauschießen in Scheuring zum Anlass genommen, den früher traditionellen Vergleich mit seinen Nachbargauen zu beleben. Landrat Thomas Eichinger folgte seinen Vorgängern und spendete eine prächtige Wandertrophäe, die nach fünf Austragungen endgültig vergeben wird. Mit dem Luftgewehr konnte jeder Gau 13 Aktive ins Rennen schicken, mit der Luftpistole sieben. Pro Disziplin gab es ein Streichergebnis. Der Vergleich fand ohne Nachwuchskräfte statt.

1. Schongau gesamt 6804 Ringe (LG 4551/LP 2253), 2. Landsberg gesamt 6801 (LG 4580/LP 2221), 3. Kaufbeuren-Marktoberdorf gesamt 6699 (LG 4586/LP 2113), 4. Ammersee gesamt 2871 (LG 1797/LP 1074).

Luftgewehr: Stephan Sanktjohanser, Schöffelding, 393; Tanja Ferrucci, Schöffelding, 387; Melanie Ströbele, Thaining, 387; Michaela Heilrath, Stoffen, 386; Bernhard Walch, Kaufering, 382; Renate Gießwein, Schwifting, 379; Daniela Stork, Ludenhausen, 379; Gerd Kößler, Penzing, 378; Sieghild Söllner, Thaining, 378; Stefanie Ettner, Stoffen, 377; Stephan Heilrath, Scheuring, 377; Eva Rock, Asch, 377; Bernd Frey, Egling, 374.

Luftpistole: Oliver Balg, Scheuring, 376; Michaela Brosselt-Guggemos, Ludenhausen, 376; Thomas Ranzinger, Scheuring, 373; Michael Heckel, Kaltenberg, 369; Norbert Lappat, Unterdießen, 365; Henryk Hoefener, Unterdießen, 362; Michael Lechle, Reisch, 359.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20jor315.tif
Landsberg Eishockey

HCL: Randy Neal fordert mehr Mut von seinen Spielern

ad__pluspaket@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live, aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Plus+ Paket ansehen