1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Lokalsport
  4. Segeln: Schupp und Hagenmeyer dürfen zur WM

Dießen

13.06.2019

Segeln: Schupp und Hagenmeyer dürfen zur WM

Moritz Hagenmeyer mit Jonas Schupp dürfen zur Junioren-WM.
Bild: Otto Kasch

Die besten Juniorensegler im 29er messen sich bald bei der Weltmeisterschaft in Polen. Mit dabei sind auch zwei Mitglieder vom Diessner Segel-Club.

Erst Sturm, dann mal Flaute mit strahlendem Sonnenschein und ein versöhnliches Ende im Regen: Die Young Europeans Sailing (YES) haben alle Facetten des Segelsports geboten. Insgesamt absolvierten die Aktiven bei der „Kieler Woche des Nachwuchses“ an den drei Pfingsttagen 63 Wettfahrten in sieben Bootsklassen. Ein Kopf-an-Kopf-Rennen lieferten sich Finn Walter/Marcus Borlinghaus (Münchener YC) und Jonas Schupp/Moritz Hagenmeyer (Diessner Segel-Club) im 29er. Am Ende hatten die Dießener den Bug vorn und sicherten sich neben dem Youth-Worlds-Ticket auch den YES-Titel.

„Wir wussten ja vor dem letzten Rennen, dass wir es geschafft haben. Mit zwei Frühstarts hatten Finn und Marcus keine Chance mehr“, so Jonas Schupp. Natürlich überwiege die Freude, aber die Trainingspartner täten ihnen schon leid, so die Youth-Worlds-Teilnehmer. „Eigentlich legen die beiden immer einen Frühstart hin, aber zwei waren eben zu viel“, so Moritz Hagenmeyer.

Die YES war die Qualifikationsregatta für die ISAF Youth Worlds im Juli in Gdynia/Polen. Bei dieser besonderen WM schickt jede Nation nur ein Schiff. So segeln dort die besten Juniorsegler jeder Nation um den WM-Titel. Nächster wichtiger Termin für die beiden DSC-Segler ist die Kieler Woche. Weitere Höhepunkte für Jonas Schupp und Moritz Hagenmeyer sind die 29er-WM in Polen und Ende August die EM in Arco am Gardasee. Danach werden die beiden mit Blick auf 2024 in den olympischen 49er umsteigen und versuchen, ihre Erfolgsserie fortzusetzen. (lt)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren