Newsticker

Corona-Pandemie verschlechtert weltweite Ernährungslage
  1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Lokalsport
  4. Stockschießen: Stefan Gießer holt bei der Europameisterschaft drei Medaillen 

Penzing

08.03.2020

Stockschießen: Stefan Gießer holt bei der Europameisterschaft drei Medaillen 

Stefan Gießer (mit Trainer Matthias Peischer) ist zweifacher Europameister bei der Jugend.
Bild: Peischer

Plus Stefan Gießer vom FC Penzing ist der große Gewinner bei der Europameisterschaft der Stockschützen. In Regen stellt der 14-Jährige einen persönlichen Rekord auf. Dabei waren die Vorzeichen alles andere als gut.

Kleine Spuren hat die Abschlussfeier bei Stefan Gießer dann doch hinterlassen: Am Tag danach ist er noch nicht sehr gesprächig. Aber diese Feier hat sich der 14-jährige Stockschütze des FC Penzing redlich verdient. Bei der Europameisterschaft stand er in allen Disziplinen, in denen er antrat, auf dem Treppchen. Und das, obwohl seine Teilnahme unter ganz schlechten Vorzeichen stattfand.

Trainer Matthias Peischer, der in dieser Woche bei der WM der Erwachsenen startet, hatte seinen Schützling im Vorfeld zu den Favoriten gezählt – und er sollte recht behalten. Dabei waren die Bedingungen alles andere als gut. „Wir waren beide richtig krank und hatten Fieber“, erzählt Peischer. Deshalb lief es auch in der Vorrunde beim Zielschießen nicht optimal für Stefan Gießer.

Als Dritter ins Finale eingezogen

Als Dritter konnte er sich fürs Finale qualifizieren, hatte aber bereits 30 Punkte Rückstand auf den Führenden. Doch im Finale „zeigte er eine gigantische Leistung“, so Peischer. Mit 340 Punkten holte er sich die Goldmedaille und stellte dabei auch einen persönlichen Rekord auf. „Das war für mich doch überraschend“, sagt Gießer, der auch amtierender deutscher Meister ist. „International ist die Konkurrenz dann doch viel größer“, meint der 14-Jährige – aber sie war trotzdem zu bezwingen.

Stockschießen: Stefan Gießer holt bei der Europameisterschaft drei Medaillen 

Weiter ging es mit dem Mannschaftswettbewerb im Zielschießen. „Da war Stefan richtig schlecht“, lautet das harte Urteil von Nationaltrainer Peischer. „Aber ich bin darüber ganz froh, das erdet ihn und zeigt, dass nicht alles von allein geht.“ Trotzdem gab es für die Mannschaft hier die Silbermedaille.

Das hat noch kein Penzinger geschafft

Zum Abschluss stand dann noch der „normale“ Mannschaftswettbewerb an, und da trumpfte Stefan Gießer mit seinen Teamkollegen noch mal richtig auf und holte die zweite Goldmedaille. Was dem Schüler der Johann-Winklhofer-Realschule vielleicht noch gar nicht so bewusst ist: Er ist jetzt der erfolgreichste Nachwuchs-Stockschütze des FC Penzing. „Das haben weder ein Stephan Ruile oder eine Verena Ruile oder ich geschafft“, freut sich Matthias Peischer für seinen Schützling.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren