1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Lokalsport
  4. Stoffen setzt sich von der Abstiegszone ab

Spiel der Woche

22.05.2017

Stoffen setzt sich von der Abstiegszone ab

Der FC Stoffen kann sich freuen: Nach dem 3:0-Sieg gegen Prittriching hat man sich aus der Gefahrenzone praktisch verabschiedet.
Bild: Thorsten Jordan

Prittriching muss nach der 0:3-Niederlage dagegen richtig zittern

Mit einem 3:0-Sieg beim SV Prittriching, der auch in dieser Höhe völlig verdient war, hat sich der FC Stoffen aus dem Abstiegskampf der A-Klasse 7 so gut wie verabschiedet. Prittriching muss sich dagegen in den verbleibenden beiden Spielen erheblich steigern, um die Klasse doch noch zu halten.

Nach anfänglichem Abtasten war es der Prittrichinger Benedikt Scherer, der auf Zuspiel von Dominik Metz nach einem schnell vorgetragenen Angriff das Gästetor aus 20 Metern nur knapp verfehlte (11). Es sollte aber die letzte nennenswerte Aktion für die Heimelf für lange Zeit bleiben. Der FC Stoffen zeigte sich danach nämlich ballsicherer, technisch besser und gewann dadurch mehr Spielanteile.

Nachdem Gästestürmer Thomas Schmid noch mit einem Schlenzer aus gut zehn Metern an der Latte scheiterte (18.), war es drei Minuten später Matthias Ettner, der auf feines Zuspiel von Schmid überlegt zur verdienten 0:1-Führung einschob. Die Heimelf war zwar bemüht und kämpfte, aber Stoffens Verteidiger Daniel Schwalb schaltete SVP-Torjäger Tobias Lichtenstern komplett aus und die anderen Offensivaktionen der Heimelf unterband der umsichtige FCS-Libero David Maier.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Bis zum Halbzeitpfiff des sicher leitenden Schiedsrichters Christian Erdle (Maisach), der mit der sehr fairen Begegnung überhaupt keine Probleme hatte, tat sich deshalb nicht mehr viel und so wurden mit dem 0:1 auch die Seiten gewechselt.

In der zweiten Halbzeit dasselbe Bild: Prittriching im Vorwärtsgang, aber ohne Mittel, die routinierten Gäste ernsthaft in Gefahr zu bringen. Im Gegenteil, in der 52. fiel fast schon die Vorentscheidung, doch Mathias Stadler traf auf Zuspiel von Thomas Schmid völlig freistehend den Ball nicht richtig. Die einzige nennenswerte Gelegenheit für die Heimelf in der gesamten zweiten Halbzeit gab es in der 68. Minute. Nach einem Eckball legte Benedikt Scherer für den eingewechselten Elias Weber auf, doch dessen Schuss lenkte der sichere FCP-Keeper Oliver Süß mit den Fingerspitzen zur Ecke. Auf der anderen Seite scheiterte Gästekapitän Anton Miller nach einem Solo noch aus spitzem Winkel (83.), doch fünf Minuten später fiel die endgültige Entscheidung. Der beste Mann auf dem Platz, Roman Willig, holte einen Freistoß clever, aber berechtigt heraus. Den trat Mathias Stadler und Willig köpfte unbedrängt zum 0:2 ein. Willig war es auch, der in der Nachspielzeit, wiederum auf Vorarbeit von Stadler, den verdienten 0:3-Endstand herstellte.

SV Prittriching: Stangl, J. Ditsch, A. Kerber, R. Ditsch (58. Lederer), Junge, Bihler, T. Lichtenstern, Bentenrieder, Scherer (34. Königl), D. Metz, Greisl (34. Weber)

FC Stoffen: Süß, Ettner, Höhne, Nieberle (86. Do. Schwalb), Willig, Miller, Schneider. Maier, Schmid (89. Schmelcher), Stadler, Da. Schwalb

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20_JOR4440.tif
Spiel der Woche

Auf der Suche nach der Form

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden