Newsticker

Söder warnt vor einer Lockerung der Corona-Regeln über Silvester

23.11.2017

Tänzer sind prima in Form

Carolin Steinberger und Tobias Planer starten demnächst bei der Weltmeisterschaft.
Bild: Planer

Jahnler bei deutscher Meisterschaft

Während für Karin Niedermayer und Peter Schütz die deutsche Meisterschaft im Boogie Woogie anstand, starteten Tobias Planer und Carolin Steinberger beim Südcup-Turnier im Rock ‘n’ Roll – beide Paare von Jahn Landsberg überzeugten mit ihren Auftritten.

In der Senioren-A-Klasse hatten sich Karin Niedermayer und Peter Schütz für diese deutsche Meisterschaft in Bodenwöhr qualifiziert. Nach den Vorrunden lagen sie auf Rang sechs und zogen damit sicher ins Finale ein. Zwei Durchgänge standen im Finale an: einmal Slow (langsam) und eine schnelle Runde (Fast). Die erste Aufgabe meisterten sie sehr gut mit langsamen, fließenden Bewegungen und schönen Figuren, die exakt auf die Musik trafen. Das Jahn-Paar verschaffte sich dabei einen guten Punktevorsprung.

Nicht so gut lief es für die beiden im zweiten Durchgang – dort konnten sie das Figurenrepertoire nicht wie gewünscht ausschöpfen. Trotzdem: Mit dem 7. Platz waren Karin Niedermayer und Peter Schütz sehr zufrieden.

Eine Woche zuvor tanzten die beiden in Bern (Schweiz), wo sie den 2. Platz erreicht hatten. Noch zwei Turniere stehen für das Jahn-Paar in diesem Jahr an: die Herbstmeisterschaft in Böblingen und ein Worldcup in Slowenien.

Zur Vorbereitung für Weltcup und Weltmeisterschaft nahm das Rock-’n’-Roll-Paar Carolin Steinberger und Tobias Planer (A-Klasse) am Turnier in Ostfildern teil. Dort zeigten die Jahnler zum ersten Mal ihren neu eingearbeiteten Doppelsalto vorwärts. Am Ende belegten sie den 3. Platz.

Als Nächstes geht es für die beiden zum Worldcup nach Moskau, dann steht die Weltmeisterschaft in Lyon auf dem Programm, für die das Jahn-Paar von den Bundestrainern nominiert wurde. (lt)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren