Newsticker

Corona-Neuinfektionen mit 23.449 Fällen leicht über Vorwochenniveau
  1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Lokalsport
  4. Tor- und Kartenflut in Dettenschwang

A-Klasse 7

14.08.2017

Tor- und Kartenflut in Dettenschwang

Einige Gelbe Karten und auch Platzverweise gab es in der Partie zwischen dem FC Dettenschwang und dem FC Hofstetten.

Sehenswerte Partien sorgen für einen ereignisreichen ersten Spieltag

Sieben Tore, siebenmal Gelb und zwei Platzverweise: Im Spiel zwischen Dettenschwang und Hofstetten war einiges geboten. Den höchsten Sieg des Tages feierte der TSV Utting. Prittriching macht es sehr spannend.

Der TSV setzte sich im ersten Spiel der Saison etwas glücklich mit 3:2 durch. Finning ging in der 10. Minuten nach einer Ecke mit 1:0 in Führung.

Danach verlor der TSV Finning die Kontrolle und Lengenfeld tauchte immer wieder gefährlich vor dem Tor auf. Nach dem Wechsel kontrollierte die Heimelf das Spiel und erhöhte per Foulelfmeter auf 2:0. Praktisch im Gegenzug verkürzten die Gäste ebenfalls per Elfmeter auf 1:2. Der TSV antwortete postwendend mit dem 3:1. 15 Minuten vor Ende verkürzte Lengenfeld mit einem schönen Heber auf 3:2. Eine weitere Chance zum 3:3 konnten die Gäste nicht verwerten. (joke)

Tore: 1:0 Borowski (5.), 2:0 Greis (62.), 2:1 Höflmair (73.), 3:1 Greis (76.), 3:2 Höflmair (81.).

Dettenschwang startete furios. Bereits nach 13 Minuten stand es 3:0. In der Folge entwickelte der Gast aus Hofstetten Torgefahr durch zahlreiche Standardsituationen. Allerdings gelang Simon Seethaler nach einem Konter der 4:0-Pausenstand. Nach dem Seitenwechsel erhöhte der FC Hofstetten den Druck und erzielte das 1:4.

Von da an wurde das Spiel hektisch und ein verwandelter Elfmeter brachte noch einmal Spannung. Härte kam ins Spiel und die Gäste dezimierten sich eine Viertelstunde vor Schluss. Dennoch gelang der Anschlusstreffer. In einer hitzigen Schlussphase verwies der Schiedsrichter einen Akteur des FCD vom Feld, doch die Heimelf konnte am Ende glücklich die Punkte in Dettenschwang behalten. (mayr)

Tore: 1:0 Sedlmeier (2.), 2:0 Albrecht (8.), 3:0 Dollinger (13.), 4:0 Seethaler (41.), 4:1 Echter (63.), 4:2 Scherdi (73., FE), 4:3 Ströhl (78.); Gelb-Rot: Pichlmeyr (77.,FCH), Krautner (84., FCD).

Eine insgesamt enttäuschende Leistung bot der SV Erpfting zum Saisonauftakt. In der ersten Halbzeit konnte sich die Heimelf noch Feldvorteile erspielen, doch im zweiten Durchgang dominierte Stoffen. Mit einem Fernschuss konnte Stoffen Mitte der ersten Halbzeit das 0:1 markieren. Praktisch aus dem Nichts fiel die 0:2-Führung. Nach dem Anschlusstreffer hatte der SVE die Möglichkeit zum Ausgleich, doch die Chance konnte nicht verwertet werden. Am Ende erzielte der FCS einen weiteren Treffer zum 1:3-Endstand. (roen)

Tore: 0:1 Miller (15.), 0:2 Völk (56.), 1:2 Orban (76.), 1:3 Miller (87.).

Bereits in der 3. und 5. Spielminute kam der SVP durch zwei schöne Spielzüge zu Chancen, allerdings ohne Erfolg. In der zehnten Minute musste Benny Stangl vom SVP eine Großchance von Schondorf vereiteln. Im Anschluss war Schondorf spielbestimmend und kam somit in der 55. Spielminute zum 1:0. Aber schon fünf Minuten später konnte der SVP ausgleichen. In der 80. belohnte Dominik Metz die kämpferischen Prittrichinger mit dem 2:1-Siegtreffer. (wildr)

Tore: 0:1 Sigl (57.), 1:1 Bentenrieder (67.), 2:1 Metz (83.).

Bei der Heimelf sowie bei den Gästen fehlten einige Spieler urlaubsbedingt. Darunter hatten die Landsberger mehr zu leiden. Durch einen verwandelten Foulelfmeter konnte der TSV mit 1:0 die Seiten wechseln. Der wenig geprüfte Uttinger Keeper war praktisch auch im zweiten Durchgang arbeitslos. Zehn Minuten nach Wiederanpfiff erhöhte der TSV auf 2:0. Bis zur 70. Minute schraubte die Heimelf das Ergebnis auf 4:0. Die Partie hätte noch höher ausfallen können. (kell)

Tore: 1:0 Ilse (25., FE), 2:0 Kutschera (55.), 3:0 Wischnewski (66.), 4:0 Radic (70.).

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren