Newsticker

Drosten warnt: Corona-Lage könnte sich auch in Deutschland zuspitzen

20.07.2010

Training zahlt sich aus

Auf den 3. Platz kam die Mannschaft M8/9 des MTV Dießen beim 2. Gaurundenwettkampf. Fotos: MTV Dießen

Dießen Die Turner des MTV Dießen traten bei der 2. Gaurunde Gerätturnen männlich wieder mit fünf Mannschaften in allen Altersgruppen von M 7 bis M 14/17 an. Trotz einiger krankheits- und verletzungsbedingter Ausfälle konnten gute bis sehr gute Platzierungen erreicht werden: Am Ende verbuchten die Dießener die Plätze 1, 2, 3, 4 und 8.

Die Jugend M 14/17 belegte wie in der ersten Runde unangefochten mit einem Vorsprung von über 23 Punkten den 1. Platz. In den Einzelwertungen lagen die MTV-Turner weit vorne, lediglich die vereinsinterne Reihenfolge hat sich etwas verändert und zeigt, dass sich jeder Turner dieser Gruppe ganz vorne einreihen kann. Benedict Moore setzte sich mit seinen durchwegs sicher und sauber geturnten Übungen an die Spitze und belegte mit 77,2 Punkten Platz 2 vor Cedric Bertsch (Platz 3/77,0), Stefan Salger (5./75,95), Sam Klein (7./73,35) und Julian Vief (11./64,3), der sich als jüngster Turner wacker schlug.

Die Jugend M 7 belegte in Minimalbesetzung Platz 2, konnte aber gegenüber der ersten Runde den Punkteabstand zum Erstplatzierten enorm verkleinern. In der Einzelwertung sicherte sich Moritz Hagenmeyer mit deutlichem Vorsprung den 1. Platz mit 77,3 Punkten. Jakob Gröger (73,9) erreichte Platz 3 und Alexander Heinrich (64,6) Platz 6.

Die Jugend M 8/9, eine Mannschaft mit vielversprechenden Turntalenten und erfreulichem Trainingseinsatz, musste in dieser Runde auf den verletzten Lukas Vief verzichten, konnte sich aber trotzdem mit nur 6 Punkten Rückstand auf den Ersten einen sehr guten 3. Platz erkämpfen. Wenn in der dritten Runde alle Turner antreten können, wäre sogar eine noch bessere Platzierung möglich. In der Einzelwertung konnte sich Luis Vetter mit 86,6 Punkten wieder auf einem hervorragenden 2. Platz behaupten, Dominik Wagner belegte mit 84,0 Punkten Platz 5, Johannes Reichart Platz 14 (76,95), Andreas Steigenberger Platz 16 (76,5) und Robert Pfeiffer Platz 20 (74,6).

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Die Jugend M 12/13 sorgte für die größte Überraschung. Die Mannschaft konnte sich vom 7. Platz in der ersten Gaurunde auf den 4. Platz verbessern, wobei zum Dritten nur zwei Punkte fehlten. Die Mannschaftsleistung beim Sprung mit der höchsten Punktzahl aller Mannschaften verdient volles Lob und sollte Ansporn für die anderen Geräte sein. Auch in den Einzelwertungen kann eine erfreuliche Verbesserung festgestellt werden: 13. Korab Dubova (83,35), 19. Benedikt Heckmaier (80,95), 20. Vincent Höltz (80,65), 24. Yannik Hofschild (79,65), 26. Benedikt Köttner (78,2), 31. Georgios Chatizandronis (77,2).

Am härtesten traf das Verletzungspech die Jugend M 10/11, die sich in Minimalbesetzung nur auf Rang 8 einreihen konnte. In der ersten Runde lag diese Mannschaft noch auf Platz 4 mit nur geringem Abstand hinter dem Drittplatzierten. In der Einzelwertung erreichte Ludwig Kiemer mit 82,9 Punkten einen sehr guten 6. Platz, Julien Guillon mit 77,35 Punkten Platz 31, Tom Henrici Platz 37 (76,3) und Raffael Greifenberg Platz 43 (74,8).

Die Turner und Trainer hoffen nun, dass man in der 3. Runde im Oktober in Dießen keine Ausfälle verkraften muss, damit man zum Abschluss der Gaurunden 2010 vor heimischer Kulisse beste Leistungen zeigen kann.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren