1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Lokalsport
  4. Unterdießen verpasst den Sprung an die Tabellenspitze

07.09.2018

Unterdießen verpasst den Sprung an die Tabellenspitze

In den meisten Ligen steht für die Fußballklubs aus dem Landkreis Landsberg an diesem Wochenende der fünfte Spieltag auf dem Programm.
Bild: Julian Leitenstorfer (Archiv)

In der Kreisklasse 4 reicht es für den SVU nur zu einem mageren Unentschieden. Prittriching ist in der A-Klasse 7 weiterhin ohne Verlustpunkt. Der Überblick über die Ligen.

Nach den Punktverlusten von Igling und Unterdießen in der Kreisklasse 4 gibt es nur noch in den A-Klassen drei Landkreisteams mit einer blütenreinen Weste. Den FC Kaufering als Spitzenreiter der A7 sowie Prittriching und Geltendorf als Führungsduo der A1. Dieses Trio kann vor eigenem Anhang die beachtliche Startserie weiter ausbauen. Weiterhin blanko am anderen Ende der Tabelle sind von den Landkreis-Mannschaften Reichling in der A7 und zudem auch ohne jeden Torerfolg Aufsteiger Finning II in der A8.

Kreisklasse 4

Unterdießen (10) hat es am Donnerstag verpasst, Eching (10) wieder auf Rang eins abzulösen. Gegen RaistingII gab es nur ein 1:1. Nachdem die Gäste früh in Führung gegangen waren, glich Unterdießen aus. In der zweiten Halbzeit hatten beide Teams Chancen, das Spiel zu ihren Gunsten zu entscheiden, aber es blieb beim Remis. Damit kommt die Ufer-Truppe als Spitzenreiter zum Spiel der Woche nach Igling (6), das nach der Pleite bei Schwabbruck/Schwabsoien einiges gutzumachen hätte.

Sollte der SVI die Echinger ausbremsen können, dann winkt Weil (9) bei einem Heimsieg über das sieglose Peiting II (1) erstmals die Führung. Ohne Niederlage ist neben Eching mit Neuling Utting auch das zweite Team vom Ammersee. Dem bisher stärksten Angriff ist beim Rangneunten Wildsteig/Rottenbuch (3) erneut etwas zuzutrauen.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Über dem angepeilten Soll liegen bislang Kinsau (7) auf Rang sechs und der starke Aufsteiger Schwabbruck/Schwabsoien (9) auf dem vierten Platz. Bescheiden fällt dagegen das Abschneiden von Herrsching (4) und dessen Gast aus Fuchstal (3) aus, das ganz knapp vor den Relegationsrängen sitzt.

Zum absoluten „Kellerhit“ empfängt der Vorletzte Scheuring (1) das gleichfalls abwehrschwache Hohenpeißenberg (0). Die Lechrainer müssen nach dem ersten Teilerfolg unbedingt nachlegen.

A-Klasse 1

Das Landkreistrio macht derzeit pure Freude. Prittriching (12) und Geltendorf (9) marschieren mit weißer Weste dem Feld voraus. Unter der Woche setzte sich der SVP gegen die zweite Mannschaft von Mammendorf mit 3:1 durch und mit einem Spiel mehr vorübergehend die alleinige Tabellenführung übernommen. Und auch Aufsteiger Walleshausen (6) lässt aufhorchen. Gute Aussichten für alle drei Teams, den Erfolgsweg zu Hause fortzusetzen. Prittriching und Geltendorf erwarten mit Jesenwang (4) und Mammendorf II (5) Mannschaften aus dem Mittelfeld. Walleshausens Gast Haspelmoor (3) sitzt in der unteren Tabellenhälfte, hat aber auch erst zwei Partien ausgetragen..

A-Klasse 5

Noch muss man in Dießen (2) auf den Samba do Brasil warten. Mit dem Ziel Spitzengruppe in die Runde gestartet, kommt der MTV auf dem drittletzten Rang allmählich in Bedrängnis.

Beim bislang noch ungeschlagenen Königsdorf (7) erfolgt bereits der fünfte Anlauf für den ersten Saisonsieg.

A-Klasse 7

Da die Schlagerpartie der fünften Runde zwischen Finning (10) und Schwabhausen (9) auf den 11. Oktober verschoben wurde, kann Spitzenreiter FC Kaufering (12) bei einem Heimsieg über Windach (7) zumindest vorläufig zu einem ersten Alleingang ansetzen. Wie der FCK haben sich aber auch die Gäste bislang recht beachtlich geschlagen.

Greifenberg (5) steht bei einem Erfolg beim Drittletzten Stoffen (1) vor dem Sprung auf Rang vier. In den übrigen vier Begegnungen geht es fast ausschließlich um Zähler für den Weg aus dem Tabellenkeller.

Lediglich der bisherige Remiskönig Hofstetten (4) verfügt über eine ausgeglichene Zwischenbilanz. Gegen Reichling soll nun der erste Dreier fällig sein. Den punktlosen Lechrainern ist bislang der Umzug in die A 7 überhaupt nicht bekommen. Punkte dringend gebrauchen können auch Issing (3) beim Schlusslicht Breitbrunn (0) sowie das nach furiosem Start zurückgefallene Erpfting (3) und dessen siegloser Gast aus Dettenschwang (2).

A-Klasse 8

Lange Zeit waren im Vorjahr Prem (3) und Rott (6) direkte Konkurrenten im Kampf um den Klassenerhalt. Während die Gastgeber schon wieder im Keller sitzen, hält sich der TSV trotz der Niederlage zuletzt noch im Mittelfeld. David gegen Goliath heißt es, wenn der weiterhin tor- und punktlose Tabellenletzte Finning II (0) den Spitzenreiter aus Steingaden (12) empfängt. Allein das Torverhältnis – Finning 0:11/Steinaden 15:3 – spricht Bände über die Kräfteverteilung. Wie Finning II braucht auch Apfeldorf (4) beim Tabellensechsten Ingenried (6) mehr Offensivstärke.

A-Klasse Augsburg Südwest

Das Landkreisduo hat sich auf den Plätzen drei und vier umgehend wieder in der Spitzengruppe zurückgemeldet. Zu verdanken ist dies vor allem dem eindrucksvollen 4:1-Erfolg von Kaufering II (9) beim bislang verlustpunktfreien Spitzenreiter Fischach (12). Auch beim Viertletzten Klosterlechfeld sollte die VfL-Reserve ihre neu gewonnene Auswärtsstärke beweisen.

Ebenfalls mit einem Kellerkind hat es Hurlach (9) zu tun. Die Reserve des Bezirksligisten TSV Bobingen, bei der die Hurlacher diesmal zu Gast sind, sitzt ohne jeden Punktgewinn am Tabellenende.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Red%20Hocks%20Kaufering-7941.tif

Die Red Hocks wollen den drohenden Fehlstart verhindern

ad__starterpaket@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket