Newsticker

Zahl der Corona-Infizierten in München sinkt unter kritischen Wert

24.03.2009

VfL-Fechter räumen ab

Kaufering/Feldkirchen (lt) - Nach Silber 2007 und Bronze im vergangenen Jahr konnte Wolfgang Menzel vom VfL Kaufering nun in Feldkirchen den Titel des Bayerischen Meisters mit dem Florett erringen. Im Wettbewerb der B-Jugend des Jahrgangs 1996 gelang es ihm als einziger Teilnehmer, alle sechs Vorrunden-Kämpfe für sich zu entscheiden.

In der Direktausscheidung der besten 16 gewann Menzel die ersten Gefechte deutlich. Anschließend setzte er sich im Halbfinale gegen Jonas Heindl vom TV Schwabach mit 10:7-Treffern durch. Das Finale gegen Nicolas Dehais (TSV Ottobrunn) glich einem Krimi: Erst vier Sekunden vor dem Ende der sechsminütigen Kampfzeit konnte der Kauferinger zum 8:8 ausgleichen. In der Verlängerung folgte dann mit etwas Glück der erlösende Treffer zum 9:8-Erfolg, der den Meistertitel und Platz eins in der bayerischen Rangliste bedeutete.

Beim Degenkampf lief es nicht ganz so gut. Der im Vorjahr errungene bayerische Meistertitel konnte nicht verteidigt werden. Nach einem 10:4 im Viertelfinale setzte es gegen den späteren Meister, Wulf Bott aus Schweinfurt, eine ebenso deutliche 4:10-Niederlage. Mit dem dritten Platz und der Qualifikation zur Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften als Nummer zwei der Rangliste, kann Wolfgang Menzel dennoch sehr zufrieden sein.

Den zweiten bayerischen Meistertitel für den VfL Kaufering steuerten die Mädchen im Damendegen der A-Jugend bei. Nach einem 45:31-Erfolg gegen die zweite Mannschaft des MTV München trafen Marion Menzel, Julia Schmid und Lisa Schallenkammer im Finale auf das Team vom MTV München I. Mit 45:25-Treffern setzten sich die VfL-Mädels souverän durch und verteidigten ihren im Vorjahr noch mit Coburger Hilfe (Startgemeinschaft von Julia und Marion mit Isabel Diehl) gewonnenen Titel.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Eben an dieser Isabel Diehl scheiterte Marion Menzel im Einzel-Finale. 8:15 stand es am Ende. Zuvor hatte sie alle ihre Gefechte deutlich gewonnen, aber diesmal war nichts zu machen. Über die Silbermedaille sowie die nun sichere Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft als Ranglistenerste konnte sich Marion trotzdem freuen.

Auch Lisa Schallenkammer darf noch auf eine Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft hoffen. Nach ihrem guten zwölften Platz in Feldkirchen und dem aktuellen Platz neun in der bayerischen Rangliste ist, bei acht bayerischen Startplätzen, noch alles drin. Voraussetzung hierfür ist eine gute Platzierung beim letzten Q-Turnier in Füssen, Mitte April.

Julia Schmid schrammte im Einzel ganz knapp am Finale der besten Acht vorbei. Sie konnte eine 14:13-Führung gegen Lea Ulm (Schwaben Augsburg) nicht zum Sieg nutzen, verlor noch mit 14:15 und musste sich mit Platz neun zufriedengeben. Aus Spaß nahm Degen-Spezialistin Marion Menzel auch im Damenflorett der A-Jugend teil und belegte, nach einigen überraschenden Siegen, Rang 9 im sehr stark besetzten Teilnehmerfeld. Auch Jonathan Kunellis zeigte bei seiner ersten Turnierteilnahme eine ansprechende Leistung. Im Florett der Schüler (Jahrgang 1997) belegte er den 14. Platz, wobei er besonders beim 3:5 gegen den späteren Sieger Nico Häfner (Coburger TS) zu überzeugen wusste.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren