Fußball

05.10.2019

Wechselt die Führung wieder?

Wenn die Spieler des FC Dettenschwang auch an diesem Spieltag jubeln, haben sie Chancen, wieder die Tabellenführung zu übernehmen.

In der A-Klasse 7 jagen die Landkreis-Mannschaften den neuen Spitzenreiter Breitbrunn. Gleich mehrere Teams haben gute Chancen, die Tabellenführung zu erobern

In der Kreisklasse 4 und in nahezu allen A-Klassen mit Landkreisbeteiligung ist Rang eins seit Längerem fest vergeben. So gibt Prittriching in der A 1 schon seit sieben Runden den Ton an, Utting in der Kreisklasse seit vier Spieltagen. In der A 7 wird dagegen an der Spitze fleißig gewechselt. Dies kann sich bei einem Scheuringer Sieg im Hit gegen den neuen Tabellenführer Breitbrunn weiter fortsetzen.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Kreisklasse 4

Mit dem Kantersieg über den letztjährigen Vize Igling hat der ungeschlagene Tabellenführer Utting (19) erneut gezeigt, dass er zu den Titelanwärtern gehört. Das erschwert natürlich die Aufgabe für Gastgeber Fuchstal (8). Die Füchse konnten mit ihrem zweiten Saisonsieg wenigstens den direkten Abstiegsrang mit einem Relegationsrang eintauschen.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Zu den positiven Überraschungen zählen die beiden Neulinge Hohenfurch (14) und Schondorf (16), die sich zum Verfolgerduell treffen. Schondorf wird sich mit dem besten Angriff der Gruppe und der zweitbesten Auswärtsbilanz nicht verstecken. Bis auf den vorletzten Platz zurückgefallen ist durch fünf Niederlagen am Stück die Reserve des TSV Landsberg (6). Bringt das Kellerduell gegen das weiterhin punktlose und extrem angriffsschwache Schlusslicht Herrsching die Wende?

Auch der Drittletzte Kinsau (6) braucht nach fünf Partien ohne Sieg gegen den Remisspezialisten Hohenpeißenberg (10) dringend Zähler. Zwei unberechenbare Teams treffen mit Schwabbruck/Schwabsoien (9) und Unterdießen (12) aufeinander. Weiterhin bestenfalls nur Mittelmaß, muss Igling (11) bei Raisting II (11) versuchen, die schwache Auswärtsbilanz aufzubessern. Eching (9) will vor eigenem Anhang gegen den Dritten Peiting II (16) beweisen, dass es mit dem 4:1 in Unterdießen seine Aufholjagd eingeläutet hat.

A-Klasse 1

Erneut Schwerarbeit gibt es auf eigenem Gelände für das auf den fünften Platz zurückgefallene Geltendorf (13) im Derby gegen den auswärtsstarken Tabellenzweiten Türkenfeld (19). Klar die Favoritenrolle gebührt dem allein noch unbesiegten Prittriching (20) dagegen gegen das abwehrschwache Mammendorf II (8). Dem ersten Sieg in Adelshofen will der Tabellenletzte Walleshausen (3) gegen Aich II (12) nun auch auf eigenem Gelände die ersten Zähler folgen lassen..

A-Klasse 5

26 Tore hat Dießen (19) mit dem zweitbesten Angriff der Gruppe bislang erzielt. Der Gast aus Schäftlarn (6) konnte dagegen mit der schwächsten Offensive erst acht Mal jubeln. Dieser Unterschied verspricht bereits, dass der MTV mit dem sechsten Sieg in Serie seinen zweiten Tabellenrang vor Wielenbach (18) verteidigt.

A-Klasse 7

Erstmals taucht Breitbrunn (18) an der Spitze auf. Das punktgleiche Scheuring (18) kann es im Topschlager gleich wieder vom Thron stoßen und selbst nach vier Runden erneut die Führung übernehmen. Aber Breitbrunn hat alle vier Auswärtspartien für sich entschieden. Gibt es im Gipfeltreffen ein Remis, taucht Dettenschwang (17) bei einem Heimsieg über Penzing II (8) wieder ganz vorne auf. Auch Windach (16) kann mit einem Dreier beim Lokalrivalen Greifenberg (10) weiter kräftig vorne mitmischen.

Noch ein gutes Stück davon entfernt sind Finning (13) und der allmählich aufwachende Vorjahresvize Schwabhausen (10). Erpfting (8) will seiner Heimmisere gegen Issing (12) ein Ende setzen, Hofstetten (7) seinen Aufschwung gegen Wildsteig/Rottenbuch II (9) fortführen und an dem Aufsteiger vorbei ins Mittelfeld ziehen. Die löchrigste Abwehr der Gruppe von Türkspor Landsberg (4) trifft im Kellerduell auf die harmloseste Offensive vom allein noch punktlosen Lengenfeld.

A-Klasse 8

Mit wertvollen Siegen haben sich Rott (10) und Reichling (9) aus der unteren Tabellenhälfte verabschiedet. Jetzt heißt es nachzulegen, und vor eigenem Anhang weiter ungeschlagen zu bleiben. Die Gäste Hohenpeißenberg II (9) und Böbing (9) liegen in der Tabelle in unmittelbarer Nähe des Landkreisduos.

A-Klassen Augsburg

Die beiden Landkreisteams Kaufering II (16) und Hurlach (15) jagen in der A-Süd Spitzenreiter Langerringen II (22) und Türk Königsbrunn II (17). Dazu will die Reserve des VfL beim TSV Bobingen II (10) ihre makellose Auswärtsbilanz mit dem vierten Sieg weiter ausbauen. Der Tabellenstand verspricht eine klare Sache für Hurlach gegen Schlusslicht TSV Königsbrunn II (1). Doch Vorsicht: Im Vorjahr gab es zwei 0:1-Niederlagen für den SVH.

Sehr schwer wird es für die SG Obermeitingen gegen den Vierten TJKV Augsburg (13), der mit dem besten Torverhältnis der A-Mitte anreist.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren