09.08.2016

Wieder auf dem Stockerl

Dr. Claudia Bregulla-Linke beim Bodensee Megathlon.
Bild: Sportograf.com

Bregulla-Linke beim Megathlon erfolgreich

Der internationale Ausdauerfünfkampf „Megathlon“ steht seit Jahren auf dem Wettkampfplan von Dr. Claudia Bregulla-Linke. Er ist inzwischen zu den größten Events rund um den Bodensee herangewachsen. Fünf verschiedene Disziplinen sind bei diesem Wettkampf zu bewältigen: 1,7 Kilometer Schwimmen im Bodensee, 42 Kilometer Rennradfahren über den Schienerberg, 23 Kilometer Inlineskating, 37 Kilometer Mountainbiking und ein abschließender Zehn-Kilometer-Lauf durch die Radolfzeller Altstadt.

Die rund 2000 Starter gehen zumeist als Fünfer- oder Zweier-Team auf die Strecke. Diesmal waren 101 Einzelstarter – vor allem aus Deutschland und der Schweiz – dabei. Claudia Bregulla-Linke, die als Einzelstarterin für das Erdinger alkoholfrei Team SC Riederau dabei war, konnte auch in diesem Jahr wieder den Sieg in der Mastersklasse mit persönlicher Bestzeit von 5:06 Stunden erreichen. Als Zweite des 17-köpfigen Frauenfeldes kann sie auf einen erfolgreichen Wettkampf zurückblicken. Sie sieht ihn als perfekte Vorbereitung auf die Ironman-70.3-Weltmeisterschaften in Australien am 4. September. Das elfte Mal in Folge stand sie auf dem Treppchen beim Bodensee Megathlon.

Ebenfalls am Start war das Mastersteam „Master Desaster“ in der Wertung „Zweiter Frühling“ vom SC Riederau mit Schwimmer Thomas Dahmen, Rennradfahrer Ulf Rau, Mountainbiker Gerhard Linke, Skater Franz Sanktjohanser und Läufer Jörg Fürtig. Ergebnis: Platz fünf von 24 Teams in einer Zeit von 4:48 Stunden. (lt)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren