Newsticker

Seehofer will Grenzkontrollen zu anderen EU-Staaten Mitte Juni aufheben
  1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Lokalsport
  4. Zum Jubiläum gibt es den erneuten Aufstieg

Luftgewehr

17.03.2020

Zum Jubiläum gibt es den erneuten Aufstieg

Julia Balser schaffte mit der Mannschaft den Aufstieg in die Oberbayernliga und gewann auch die Einzelwertung.

Emmenhausen sorgt für den größten Erfolg in der Vereinsgeschichte

Das passt! Genau zum 100. Jubiläum, das die Burgschützen Emmenhausen in diesem Jahr begehen, kann das Luftgewehraufgebot auf den größten Punktkampferfolg in der Vereinsgeschichte anstoßen. Mit dem 4:0-Sieg im Schlagerkampf beim Tabellenzweiten Pentenried war der Titel in der Bezirksoberliga Südwest und damit der Aufstieg in die Oberbayernliga vorzeitig unter Dach und Fach.

Nach verhaltenem Rückrundenauftakt zog die junge Truppe aus dem Waaler Ortsteil in Pentenried wieder alle Register ihres Könnens. Mit 1547 Ringen wurde der Vereinsrekord nur um einen Ring verfehlt. Die überragende Isabell Balser (393) und Florian Völk (386) warteten jeweils mit persönlicher Saisonbestleistung auf, Julia Balser erreichte in der Spitzenpartie wie gewohnt ihre 390 Ringe, und Fabian Scheitle hat seinen kurzen Durchhänger wieder überwunden. Zugute kam den Burgschützen die Tatsache, dass die Gastgeber auf ihr Ass Bettina Pfeffermann verzichten mussten.

Zum Abschluss vollendeten die Burgschützen vor einer stattlichen Zuschauerzahl mit einem erneuten 4:0 gegen Partenkirchen ihre Traumbilanz ohne jede Niederlage in der Bezirksoberliga. Dabei revanchierten sich die Balser-Schwestern Julia und Isabell gegen das Partenkirchener Spitzenduo für ihre einzige Einzelniederlage im Hinkampf.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Es ist schon eine rekordverdächtige Serie, mit der Emmenhausen nun bis in die Oberbayernliga vorgestoßen ist. Mit fünf Aufstiegen in Serie schaffte es den direkten Durchmarsch von der A-Klasse im Gau Landsberg bis in die viert-höchste deutsche Schützenklasse.

In der Oberbayernliga gibt es erneut eine Änderung. Ein Team besteht aus fünf Schützen. Für Schützenmeister Andreas Port bedeutet dies kein Problem. „Wir haben ja auch noch die Amanda Hofer“, verweist er auf das langjährige Stammmitglied der ersten Mannschaft. Schlechte Nachrichten gibt es dagegen aus der Bezirksliga Südwest. Nach drei Jahren muss dort Schwifting wieder die Koffer packen und zurück in den Gau. Ein einziger Punkt in der Rückrunde mit dem Remis gegen den Lokalrivalen Penzing war einfach zu wenig für den Klassenerhalt. Gegen den überragenden Meister Gilching war ohnehin nichts zu machen. Dennoch hätte der Abstieg mit einem Sieg im letzten Heimkampf gegen Schwabsoien vermieden werden können. Doch die Gäste erwiesen sich als viel zu stark für die diesjährige Schwiftinger Form.

Nach vorübergehender Zitterphase entledigte sich Penzing mit fünf Zählern aus den letzten drei Partien trotz bescheidener Ringzahlen aller Sorgen um den Klassenerhalt. Auch gegen Maisach war das Wettkampfglück noch einmal aufseiten der Königsschützen.

Sehr positiv fällt die Bilanz für Schwabmühlhausen aus. Mit einem knappen Auswärtssieg in Schwab-soien sicherte es sich vorzeitig die Vizemeisterschaft. Dass es zum Abschluss ohne Michael Kramer bei der Übergröße Gilching noch eine „Pflichtwatschn“ gab, ändert nichts mehr an dem beachtlichen Abschneiden der Singoldtaler.

Das Emmenhausener Ass Julia Balser entschied auch in der Bezirksoberliga die Einzelwertung für sich, ganz knapp vor Bettina Pfeffermann vom Hauptkonkurrenten Pentenried. Auch Schwester Isabell Balser holte sich als Sechste einen Platz in der Spitzengruppe.

Bester Wettkämpfer aus dem Gautrio war in der Bezirksliga Südwest der Penzinger Routinier Gerd Kößler auf Rang vier. Obwohl Schwifting mit Veronika Morenweiser und Renate Gießweis zwei Kräfte ins Vorderfeld brachte, reichte es nicht zum Verbleib in der Bezirksliga. Für Vizemeister Schwabmühlhausen erzielte einmal mehr Andreas Kramer den besten Schnitt. (fü)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren