Newsticker
Dänemark verzichtet auf Corona-Impfstoff von Astrazeneca

Frauenfußball

07.11.2019

Zum Sieg gezittert

Abklatschen: Dießens Fußballerinnen feiern einen wichtigen Heimsieg.
Foto: ernst

MTV Dießen gewinnt das letzte Heimspiel des Jahres

Einen wichtigen Sieg im Kampf um den Klassenerhalt in der Landesliga landeten die Fußballerinnen des MTV Dießen. Mit dem 3:2 gegen das ebenfalls gefährdete Deggendorf gelang der Elf von Nico Weis auch der erste Heimdreier in dieser Saison.

Der MTV startete furios und hatte schon nach wenigen Minuten mehrere Großchancen. Eine Ecke von Zoé Klein fälschte eine Gästespielerin in der 15. Minute zum verdienten 1:0 für Dießen ab. Nur zwei Minuten später hatte Stephanie Wild Pech – ihr Schuss sprang vom Innenpfosten zurück ins Feld. Dießen machte weiter Druck, und nach einem Foul an Andrea Bichler zeigte der gute Schiri Wexenberger auf den Punkt. Maria Breitenberger verwandelte souverän zum 2:0 (33.). Doch nun kam Deggendorf besser ins Spiel. Nach einer Unachtsamkeit der MTV-Damen verkürzten die Gäste auf 1:2 (36.), aber nur eine Minute später stellte Zoé Klein den alten Abstand wieder her.

In der zweiten Halbzeit tauschten die Teams die Rollen: Dießen war nun zu passiv, und Deggendorf spielte forsch nach vorne. So kamen die Gäste bereits in der 48. Minute zum 2:3 – jetzt musste Dießen zittern. Aber auch dank Torfrau Darinka Kaden brachte Dießen den knappen Vorsprung über die Zeit.

Mit dem zweiten Sieg in Folge kommt der MTV nun auf 13 Punkte und hält Anschluss ans Mittelfeld.

MTV: Kaden, Lehner, Stemmer, Wörle, Spitzer, Bauer, Breitenberger, Gauger (62. Haydn), Bichler, Klein (82. Baur), Wild

; Einen Arbeitssieg verbuchte die SG Hurlach/Wiedergeltingen. Bereits nach zehn Minuten fiel das entscheidende Tor durch Graml. Die beste Chance zum Ausgleich hatten die Gastgeberinnen durch einen Strafstoß, den sie vergaben. In der Kreisliga belegt die SG nun Platz drei.

Nach einem 0:3-Rückstand erkämpfte sich Rott bei München-Solln noch ein Unentschieden. Die Tore für den TSV erzielten Lea Hildebrand, Sabrina Rapp und Daniela Hofmann. In der Tabelle der Bezirksliga belegt Rott damit Platz 6. (lt)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren