Beachvolleyball

07.06.2018

Zwei Finale dahoam

Christina Degle und Barbara Reisacher (weiß) gewannen zwei Beachvolleyballturniere auf eigenem Platz.
Bild: Thorsten Jordan

Penzinger Damen holen zwei Pokale auf eigenem Platz

Einiges los war wieder auf der Beachanlage des FC Penzing. Dort fanden einige Volleyballturniere statt.

Den ersten Wettkampftag nutzten acht Damen- und sechs Herren-Teams, um jeweils an einem Turnier teilzunehmen. Die Männer spielten eine Gruppenrunde mit jeweils drei Mannschaften, eine Überkreuzrunde sowie die Finalspiele aus. Teilnehmer aus dem Umkreis waren dort nicht am Start.

Bei den Damen starteten zwei Penzinger Teams, die gleich in der Gruppenphase aufeinandertrafen. Andrea Epp/Eva Rupp mussten sich Christina Degle/Barbara Reisacher geschlagen geben und schieden nach der Vorrunde aus. Degle/Reisacher qualifizierten sich für das Halbfinale, besiegten dort das Team Alex Kunze/Franzi Eckardt im Tiebreak und trafen im Finale auf Sandra Steidle/Svenja Lipczinsky. Gegen das Duo aus Königsbrunn hatte sich das Team des FCP in der Gruppenphase schlecht präsentiert und verdient verloren. Und auch der erste Satz des Finales ging mit 15:7 deutlich an die Schwaben. Die Penzingerinnen rissen sich jedoch zusammen und kämpften sich zurück. Sie holten sich den zweiten Satz, gewannen auch den Tiebreak und gewannen das Turnier.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Am zweiten Tag trafen neun Mixed-Teams in drei Gruppen aufeinander. Romana Kohlhund, die mit Markus Bettenbruch antrat, schied nach der Vorrunde aus. Christina Degle, die mit Markus Reisacher vom FC Weil spielte, kämpfte sich ins Halbfinale, musste dieses jedoch gegen die späteren Sieger abgeben. Im Spiel um Platz drei traf das Team dann auf den gebürtigen Landsberger Andreas Strempel mit seiner Frau Cynthia. Auch dort verloren Degle/Reisacher knapp im Tiebreak und beendeten das Turnier auf Platz vier.

Der Sonntag gehörte wieder den Damen- und Herrenteams, die jeweils ein Turnier mit acht Mannschaften austrugen. Bei den Damen schieden Franziska Helmer/Caroline Zach vom FC Penzing in der Vorrunde aus. Besser machten es ihre Teamkolleginnen Christina Degle/Barbara Reisacher, die alle Spiele der Vorrunde gewannen und sich somit für das Halbfinale und fürs Finale qualifizierten. Die beiden Spielerinnen des FCP starteten schwach und mussten den ersten Durchgang abgeben. Die Aufholjagd danach gelang und im Tiebreak holten sich Degle/Reisacher den zweiten Sieg beim zweiten Turnier zu Hause.

Abteilungsleiterin Andrea Epp war zufrieden mit dem Verlauf der Turniere: „Wir hatten viele Mannschaften auf unserer Anlage. Keiner hat sich verletzt und die Stimmung war durchwegs gut. So kann es bei den Turnieren im Juli gern weitergehen.“ (lt)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20TSV%20LL%20-%20TuS%20FFB%20(24%20von%2026).tif
Handball Landsberg

Harte Landung für die Landsberger Handballer

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden