Newsticker

Spanien verhängt erneut Notstand und Ausgangssperre
  1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Lokalsport
  4. Zwei Spiele entscheiden über den Klassenerhalt

Prittriching

24.04.2015

Zwei Spiele entscheiden über den Klassenerhalt

Daniela Mühlberger und ihre Teamkolleginnen packen die Schläger auch in der nächsten Saison in der Landesliga aus.
Bild: Messelhäuser 

Tischtennis: Das zweite Frauen-Team bekamen Schützenhilfe. Jahns Herren freuen sich über Platz drei

Sie haben das entscheidende und letzte Saisonspiel knapp verloren, aber dennoch die Klasse gehalten. Das zweite Tischtennis-Frauenteam des TV Prittriching spielt auch in der nächsten Saison in der Landesliga. Zu Hause unterlag die junge Mannschaft nach großem Kampf und insgesamt drei Stunden Spielzeit mit 6:8 gegen den FC Hawangen.

Weil Konkurrent TV Dillingen aber zeitgleich mit 3:8 den Kürzeren gegen den ESV München-Freimann zog, hatten die Prittrichingerinnen in der Saison-Endabrechnung einen Vorsprung von genau zwei Spielen (!) im Spielverhältnis gegenüber Dillingen. Jedes einzelne gewonnene Spiel im Duell gegen Hawangen war also Gold wert. Zwischenzeitlich lag das Team sogar mit 6:4 vorn und schöpfte Hoffnung, als Sieger von den Platten gehen zu können – um dann vier Spiele in Folge zu verlieren. Doch am Ende der Begegnung stand die Nachricht und die große Freude über den Klassenerhalt nach dem Aufstieg in dieser Saison. (cli)

Landesliga Frauen TVP II – FC Hawangen 6:8; TVP; Anna-Maria Waldkircher (2), Barbara Waldkircher (2), Daniela Mühlberger (1), Dagmar Petersen (1)

Jahn Landsberg

Einen sehr guten 3. Tabellenplatz erreichten Jahns Herren I in der 3. Bezirksliga. Im letzten Punktspiel empfing Jahn I den bereits als Absteiger feststehenden SV Wielenbach und gewann klar mit 9:0. Mit diesem Sieg verschaffte sich das Team um Kapitän Christian Großkopf einen gelungenen Saisonabschluss – auch wenn man die Aufstiegsrelegation knapp verpasste. In der Aufstellung Rasch, Großkopf, Nauendorf, Riedenauer, Wittmann und Dorn gewann jeder sein Einzel sowie Rasch/Nauendorf, Großkopf/Riedenauer und Wittmann/Dorn die Doppel.

Für die weiteren Teams der FT Jahn Landsberg war die Saison bereits beendet.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren