Radtour

21.07.2018

Alles voll am Kuhsee

Neun Radler des TVP machten sich mit dem Drahtesel auf zu Hochablass nach Augsburg.
Bild: Sepp Krügl

Ausflug des TVP mit Hindernissen

Bei herrlichem Sonnenschein trafen sich neun Radfahrer zur TVP-Radtour nach Augsburg zum Hochablass. Los ging es vorbei am Sportgelände hinunter bis zur Staustufe 22 bei Unterbergen und dann im Schatten immer entlang am Lochbach.

Erster Halt war der Stempflesee. Anschließend ging es vorbei am Augsburger Tiergarten. Der Weg zum Eiskanal war leider versperrt, denn dort wurden Wettkämpfe der Kanuten ausgetragen. Also ging es vorbei am Wasserhaus, das zum Teil für das Trinkwasser der Stadt Augsburg zuständig ist, und weiter über die Staumauer am Hochablass. Hier wird der Lech zur Gewinnung von Strom genutzt, und die Region ist ein Anziehungspunkt für Erholungssuchende.

Angekommen am Kuhsee wollten die Radler Rast machen, aber die Lokalitäten waren zur Mittagszeit voll und somit musste man sich an einer Pommesbude (Kiosk am Hochablass) verköstigen.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Die Rückfahrt ging auf schattigen Wegen bis zur „Waldgaststätte Friedenau“, wo man sich noch einen Kaffee mit etwas Süßem gönnte. Danach am Lochbach entlang zurück nach Prittriching.

Die Radtour über 50 Kilometer verlief ohne Zwischenfälle und war auch für weniger geübte leicht zu bewältigen. (lt)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren