Newsticker
10.000 Impfdosen stehen bereit: Bayern beginnt mit Impfungen für Polizisten

Versammlung

22.01.2019

Carolin Wiedenmann bleibt im Amt

Bei den Hubertusschützen wurden zahlreiche Mitglieder für langjährige Treue, Arbeit in der Vereinsführung und sportliches Engagement geehrt.
Bild: Andreas Hoehne

Die Hubertusschützen Asch wählen ihren Vorstand neu

Neuwahlen und Ehrungen standen im Mittelpunkt der Generalversammlung der Ascher Hubertusschützen. Dabei wurde die bisherige Erste Schützenmeisterin Carolin Wiedenmann einstimmig wieder gewählt, ihre Stellvertreterin bleibt Ursula Schmid. Berichtet wurde auch über ein sportlich sehr zufriedenstellendes Jahr. So musste man sich beim renommierten Fuchstalpokalschießen nur knapp dem Überraschungssieger Unterdießen geschlagen geben.

Während bei den Wahlen Kassenwartin Brigitte Edenhofer ihr Amt behielt, rückte als neue Schriftführerin Claudia Vogel für Eva Rock nach. Als Waffen- und Standwart folgt Armin Schmid auf Bernhard Dahler. Weiterhin Erster und Zweiter Sportleiter sind, wie schon seit vielen Jahren, Robert Windstetter und Johann Rosenwirth.

Gänzlich neu aufgestellt wurde die Führung der Jugendabteilung. Statt Stefanie Wiedenmann, Katharina Wiedenmann, Eva Rock und Sebastian Ertl sind nun Katharina Schmid und Anna-Lena Edenhofer Erste und Zweite Jugendleiterin. Eine weitere Leiterin und einen eigenen Jugendkassenwart gibt es nicht mehr, dafür mit Sabrina Schmid und Simone Edenhofer zwei Jugendsprecherinnen.

In ihrem Rechenschaftsbericht ging Carolin Wiedenmann unter anderem auf das Dorffest und den Weihnachtsmarkt ein, die der Verein mit ausgerichtet hatte. Für das kommende Bezirksmusikfest baut man einen Festwagen und beteiligt sich als Fußgruppe. Sportleiter Robert Windstetter freute sich über das gute Abschneiden der Rundenwettkampfmannschaften, alle drei Luftgewehrteams schafften im vergangenen Jahr die Meisterschaft und damit den Aufstieg. Die erste Mannschaft schießt nun wie das Luftpistolenteam in der Gauoberliga. Windstetter selbst schaffte es im Einzelwettbewerb bis zur bayerischen Meisterschaft, Johann Rosenwirth bis zur oberbayerischen.

Die bisherige Jugendleiterin Stefanie Wiedenmann berichtete vom guten Abschneiden der Wettkampfmannschaft in der Gauoberliga. Zahlreiche Jugendliche schossen bei der Gaumeisterschaft, Katharina Schmid nahm sogar an den bayerischen Titelkämpfen teil.

Im Anschluss an sein Grußwort nahm Gauschützenmeister Peter Brich zahlreiche Ehrungen vor: Eva Rock (25 Jahre), Thomas Schmid (40 Jahre); Ehrennadel des Präsidenten in Gold für 25 Jahre Rundenwettkampf: Eva Rock und Renate Rock; Sebastianusnadel des Präsidenten für 30 Jahre Rundenwettkampf: Werner Beisch; Vereinsnadel für 35 Jahre Rundenwettkampf: Armin Schmid; Kleine Gauehrennadel in Silber: Brigitte Edenhofer; Kleine Gauehrennadel in Gold: Ursula Schmid und Claudia Vogel; Ehrenzeichen in Silber des Bezirks „Silberne Gams“ (für Engagement in der Jugendarbeit): Sebastian Ertl, Eva Rock, Katharina und Stefanie Wiedenmann; Goldenes Sondergauehrenzeichen: Johann Rosenwirth und Robert Windstetter; Fahnenehrenzeichen in Silber für Fähnriche und Begleiter: Markus Beisch, Reinhard Fried und Xaver Moser. (hoe)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren