Newsticker

Länder wollen an Weihnachten und Silvester Treffen von bis zu zehn Personen erlauben

Burgschützen

22.11.2017

Die Feuerwehr ist Dorfmeister

Von links: Wolfgang Hartmann, Thomas Grünberger, Martin Hinterbichler (Gewinner der Scheibe), Udo Schlüter und Maxi Albert.
Bild: Michael Vordermayr

In St. Georgen treten 17 Mannschaften gegeneinander an

Die 27. Auflage der St. Georgener Dorfmeisterschaft im Luftgewehrschießen fand bei den Burgschützen St. Georgen statt.

17 Mannschaften mit insgesamt 85 Schützen kämpften an sechs Ständen um den begehrten Titel, den sich die Freiwillige Feuerwehr St. Georgen sicherte – mit den Schützen Udo Schlüter, Thomas Grünberger, Harald Gräb, Wolfgang Hartmann und Tobias Lochrunner. Auf Platz zwei kam die Mannschaft der Landfrauen, Dritter wurde die Jagdgenossenschaft St. Georgen, Vierter der Heimat- und Trachtenverein Dießen-St. Georgen, Fünfter der Veteranenverein St. Georgen-Wengen. In der Einzelwertung landete Dießens Pfarrherr Josef Kirchensteiner aus der Mannschaft „Pastoralrat“ ganz vorne, gefolgt von Annett Knoller (Landfrauen), Martin Hinterbichler (Trachtenverein), Petra Bischeltsrieder (Motorsport-Club) und Elisabeth Vielhauer (Landfrauen). Die Schützenscheibe mit dem heiligen Georg wurde gewonnen von Martin Hinterbichler; gestiftet wurde sie von Vorjahressieger Udo Schlüter. (lt)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren