Newsticker

Corona-Zahlen in Deutschland: Rund 11.000 Neuinfektionen gemeldet
  1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Vereinsberichte
  4. Ein Verein, der sich ums Ortsbild verdient macht

Generalversammlung

30.03.2015

Ein Verein, der sich ums Ortsbild verdient macht

Ehrungen beim Kinsauer Gartenbauverein: Heinz Drott (ganz rechts) und Sonja Fichtl (hinten Zweite von rechts) überreichten die Auszeichnungen.
2 Bilder
Ehrungen beim Kinsauer Gartenbauverein: Heinz Drott (ganz rechts) und Sonja Fichtl (hinten Zweite von rechts) überreichten die Auszeichnungen.

Ehrungen und Vortrag über Gartengeräte bei Kinsauer Gartenbauverein

„Das schöne Ortsbild von Kinsau: Der Gartenbauverein mit seinen Mitgliedern trägt maßgeblich dazu bei“, stellte Bürgermeister Marco Dollinger bei der Generalversammlung des Vereins fest.

Dies beginne bei den privaten Gärten und gehe bis hin zu der Pflege der Pfarrersgräber, lobte Dollinger. Und auch beim Tag der Vereine hätten sich die Gartenbauer sehr positiv präsentiert.

Anerkennung gab es bei der Versammlung auch für zahlreiche langjährige Mitglieder. Heinz Drott (stellvertretender Vorsitzender im Kreisverband Landsberg) überreichte Edith Fuchs, Josef Reger, Rudolf Seidel und Erna Werdecker für 50 Jahre Mitgliedschaft im Gartenbauverein eine Auszeichnung vom bayerischen Landesverband für Gartenbau und Landespflege.

Ehrungen erhielten auch Kreszenzia Dollinger und Richard Linder, die seit 40 Jahren dem Verein angehören.

Zusätzlich zu den Ehrungen des Landesverbandes gab es bei der Generalversammlung des Kinsauer Gartenbauvereins aber auch noch einige vereinsinterne Auszeichnungen für Kinsauer Familien, die schon seit Jahrzehnten dem Verein treu sind.

Für 50 Jahre Zugehörigkeit als Familie überreichte die Vorsitzende Sonja Fichtl Auszeichnungen an Rita Draxl, Ilse Erhard, Georg Fichtl, Elfriede Hammerschmidt, Elisabeth Kauer, Uli Sporer, Maria Sterl und Elisabeth Thauer (jeweils stellvertretend für die ganze Familie). Eine Ehrung für 40-jährige Familienzugehörigkeit bekamen Robert Dollinger, Marianne Kämmerer, Fanny Müller und Herbert Weiher. Heinz Drott hielt im Anschluss einen Vortrag über Gartengeräte. (am)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren