1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Vereinsberichte
  4. Eine bedeutende Äbtissin aus Kaufering

Ausflug

28.09.2019

Eine bedeutende Äbtissin aus Kaufering

Die Kauferinger Gartler erfuhren auf der Fraueninsel Interessantes von den Zwillingsschwestern Haidenbucher aus Kaufering, die im 17. Jahrhundert beide bedeutende Äbtissinnen wurden.
Bild: Josef Mayrock

Die Gartenfreunde erfahren mehr davon auf der Fraueninsel im Chiemsee

Die diesjährige „Bergmesse“ des Kauferinger Gartenbauvereins fand auf der Fraueninsel statt.

Nach der Ankunft mit dem Schiff nutzten viele Gartler die Gelegenheit, sich mit einem Inselrundgang einen Überblick zu verschaffen. Trotz zeitweiligen Regens erfreuten sich Josef Mayrock, Klaus Tabel und Günther Honel von der Vereinsleitung mit den angereisten Gartlern und Gästen an den blühenden Pflanzen im Klostergarten und in den zahlreichen privaten Gärten. Der Gottesdienst wurde im Kloster Frauenwörth mit Pfarrer Stephan Ranke und der Fahnenabordnung gefeiert, begleitet an der Orgel von Schwester Eva Maria.

Die Klosterführung der zwei Gruppen übernahm Schwester Magdalena, die ihren Schwerpunkt auf die Äbtissin Maria Magdalena Haidenbucher, eine gebürtige Kauferingerin, legte. Es ist eine besondere Beziehung von Kaufering zur Fraueninsel, denn neben der seligen Irmengard, einer Enkelin Karls des Großen, ist Maria Magdalena Haidenbucher die bedeutendste Äbtissin des Klosters und eine der beeindruckendsten Frauen aus Kaufering. Sie empfing 1609, also vor 410 Jahren, die Weihe durch den Salzburger Weihbischof Sozzimeno. In Kaufering erinnert die Haidenbucherstraße an das Geschlecht der Haidenbucher, die Hofmarksherren von Kaufering und Kastner (Kämmerer) von Landsberg waren.

Josef Mayrock, der seit 20 Jahren über die Haidenbuchers forscht, informierte auch über die Zwillingsschwester Cleophe, die Äbtissin im Kloster Niederschönenfeld bei Rain am Lech war und während des Dreißigjährigen Kriegs mehrmals mit den jeweiligen Überlebenden auf die Fraueninsel zu Maria Magdalena flüchtete. (lt)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren