Newsticker
Bundeskanzlerin Angela Merkel hat Impfung mit AstraZeneca erhalten

Skitour

24.01.2020

Fantastische Bergwelt

Traumhafte Wintertage erlebte die Gruppe der Skitourengeher des Landsberger Alpenvereins mit Führer Armin Reich-Gambal.
Foto: Ute Kreißig

Alpenverein Landsberg im Rätikon

Die Skitourengeher des Landsberger Alpenvereins erlebten drei besondere Tage in der Schweiz. Die kleine Walsersiedlung St. Antönien liegt auf 1450 Metern inmitten einer fantastischen Bergwelt. Das Tal ist ein bekanntes Skitourenparadies und zugleich Ausgangspunkt für faszinierende Rundtouren im Rätikongebiet. Eine Vielzahl von Gipfeln lädt zu genussreichen Aufstiegen und herrlichen Abfahrten ein. Skitouren weit weg vom „Mainstream“ sind dort möglich, fast alleine waren die Tourengeher hier unterwegs in einer verzauberten winterlichen Bergkulisse.

Der Skitourenführer der DAV-Sektion Landsberg Armin Reich-Gambal eröffnete den acht Teilnehmern zahlreiche Skiberge mit bequemen Anstiegen und verschwenderisch langen Abfahrten – ideal für drei Tage im Januar. Geschneit hatte es schon lange nicht mehr, aber der Skitourenguide fand immer noch bei herrlichem Sonnenschein fast unverspurten Pulverschnee.

Der Anstieg zum Scheienfluh auf 2627 Metern am zweiten Tag ging über die Ebene von Plasseggen bei traumhaften Bedingungen. Hier oben am Gipfel ist die Sulzfluh (2817 Meter) zum Greifen nah, eigentlich zu schade, um abzufahren. Sonne pur, eine perfekte Linie, das war die atemberaubende Abfahrt, und die Stimmung konnte nicht besser sein.

Die traumhaften Wintertage in St. Antönien mit seiner einzigartigen Landschaft war für die Gruppe aus Landsberg ein Raum zum Atmen und Entspannen. Es war auch genügend Platz für das Miteinander, um sich besser kennenzulernen, auf Tour oder bei einem Glas Wein in dem gemütlichen Berggasthaus „Alpenrösli“. (lt)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren