Newsticker

Spanien meldet Rekordzahl an Todesopfern binnen 24 Stunden

Zimmerstutzen

27.03.2020

Kette für Stadler

Die Könige: (von links vorne) Jessica Dirr, Felicitas Sepp, Christina Schwab, Thomas Stadler, Tobias Dirr. Hinten von links: Walter Dirr, Tobias Harrer, Manuela Rapp, Robert Köpf, Michael Plaß.
Bild: Gisela Klöck

Proklamation in Reichling

Im Gasthaus Mitschke wurden im Rahmen des Schützenballs die „Könige“ gekürt. Der örtliche Musikverein spielte unter der Leitung von Lars Scharding zünftig auf. Schützenmeister Tobias Harrer begrüßte die Gäste. Nach einigen Tanzrunden führte er die Königsproklamation und Preisverteilung durch.

Die Preise wurden von Gönnern, die drei schönen Schützenscheiben von den Geburtstagsjubilaren des Vereins Ingrid Köpf, Daniel Busquet und Tobias Harrer gespendet. Der Schießbetrieb fand erstmals im frisch renovierten Schießstand im Dorfgemeinschaftshaus (Mehrzweckhalle) statt. Die „alten“ Könige (LP Manuela Rapp, Jugend Thomas Stadler und LG Florian Schamper) gaben nach ihrem Abschiedstanz die Schützenketten, an denen neue Taler prangten, an ihre Nachfolger weiter. Jungschützenkönig Thomas Stadler durfte die Kette erneut in Empfang nehmen, da er auch der Jungschützenkönig 2020 ist.

Wurstkönigin wurde Felicitas Sepp. Den dritten Platz belegte Jessica Dirr. Bei der Disziplin Luftpistole erreichte Tobias, Sohn von Ehrenschützenmeister Walter Dirr, die Königswürde, gefolgt von Robert Köpf und Manuela Rapp.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Luftgewehr-Schützenkönig wurde Schützenmeister Tobias Harrer. Die Wurstkette ging an Michael Plaß, Walter Dirr bekam die Brezenkette.

Die Scheiben aus dem Preisschießen bekam bei der Jugend Christina Schwab, bei der Luftpistole machte Walter Dirr Platz eins.

Die dritte Scheibe ging an den Luftgewehrschützen Michael Plaß. (klö)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren