Newsticker

Staatsregierung mahnt: Corona-Regeln gelten auch für Nikolaus

Ball

22.02.2018

Tanz bis in den Morgen

Manuela Rapp, Tobias Harrer und Julia Stadler (von links) konnten sich die Schützenscheiben sichern.
Bild: Gisela Klöck

In Reichling wurden die Schützenkönige bekannt gegeben. Danach wurde gefeiert

Im Gasthaus Mitschke fand kürzlich der Schützenball mit Königsproklamation statt. Lars Scharding dirigierte die Musikkapelle Reichling, die für die in Tracht gekleideten Schützen zünftig aufspielte.

Bei der Königsproklamation der Jungschützen wurde Julia Stadler mit einem 87,7-Teiler zur Jungschützenkönigin gekürt. Johannes Dirr erlangte die Wurstkönigswürde mit einem 108,4-Teiler und auf Platz drei kam Tobias Dirr mit einem 110-Teiler. Der Wurstkönig aus dem letzten Jahr bekam somit die Brezenkette überreicht.

Bei der Disziplin Luftpistole holte sich der langjährige Pistolenschütze Peter Steinwinter mit einem 92,3-Teiler die Schützenkette. Die Wurstkette ging an Walter Dirr mit einem 132,2-Teiler. Platz drei, die Brezenkette, bekam Sebastian Jahl mit einem 186,8-Teiler. Im Luftgewehr der Schützenklasse wurde Hubert Rapp Schützenkönig mit einem 15,2-Teiler, dicht gefolgt von Martin Sepp mit einem 16,6-Teiler, der somit Wurstkönig wurde. Zum Brezenkönig ließ sich Armin Mayr mit einem 25,1-Teiler küren.

Drei schöne Schützenscheiben wurden gespendet von Alfred Rapp (Geburtstagsscheibe), Katharina La Rosa-Leis und Stephan Leis (Hochzeitsscheibe) sowie von den Böllerschützen zum 25. Gründungsjubiläum. Die beim Preisschießen ausgeschossenen Scheiben bekamen: Julia Stadler, die sich bei den Jungschützen den ersten Platz mit einem 36,7-Teiler holte. Bei der Luftpistole machte Manuela Rapp mit einem 119-Teiler Platz eins. Die dritte Scheibe ging an den Luftgewehrschützen Tobias Harrer, der mit einem 10-Teiler den ersten Rang einnahm. Die folgenden Platzierungen erhielten Sach- und Geldpreise, die großteils von ortsansässigen Unternehmen und Familien gesponsert wurden.

Alle feierten ausgelassen bis in die frühen Morgenstunden bei einer stets vollen Tanzfläche. (klö)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren