Newsticker
Kultusminister Piazolo: Maskenpflicht in bayerischen Klassenzimmern nach Sommerferien
  1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Vereinsberichte
  4. VdK Landsberg: Besuch in einer der ältesten Brauereien der Welt

VdK Landsberg
17.06.2016

Besuch in einer der ältesten Brauereien der Welt

Die Ausflügler des VdK Landsberg waren beeindruckt von der Architektur und den Grafiken Friedensreich Hundertwassers beim Kuchlbauer in Abensberg. Danach gab es Bier und Brezen.
Foto: Ludwig Herold

Tagesausflug zum Kuchlbauern in Abensberg

Dass bayerische Bierkultur und Kunst gut zueinander passen, bewies ein Tagesbesuch beim Kuchlbauer in Abensberg – und damit in einer der ältesten Brauereien der Welt. Wolfgang Wähnert, der Vorsitzende des VdK-Ortsverbandes Landsberg, hatte den Ausflug auch organisiert, um mit diesem unterhaltsamen „Zweiklang“ den Mitgliedern für ihr ehrenamtliches Engagement zu danken. Tatsächlich erlebten die 92 Besucher informative, gleichzeitig spannende und unterhaltsame Stunden: So den schiefen Turm des Kunsthauses mit seinen bunten Farben sowie harmonischen Formen und verspielten Details, genauso wie den 35 Meter hohen Kuchlbauer-Turm, das einmalige Architekturprojekt des österreichischen Künstlers Friedensreich Hundertwasser. Als weiteren Höhepunkt konnte sich die Landsberger „VdK-Familie“ auch an den ausgestellten Originalgrafiken des Meisters Hundertwasser erfreuen. Und nach dem Rundgang durch das weitläufige Brauerei-Gelände durfte sich jeder Besucher mit einem Bier nach Wunsch samt Breze stärken. Unter dem Programmpunkt „Einkehren und Genießen“ folgte am Nachmittag die nächste Überraschung. Diesmal mitten im Hopfenland Hallertau bei der Familie Turber im Hofcafé „Ilmtaverne“. Die mit Preisen ausgezeichnete und seither sogar aus den Medien bekannte Hopfenbauer-Familie Turber aus Ilmendorf verwöhnte ihre Gäste mit Kaffee und der „Siegertorte“.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.