Newsticker

Bayerns Ministerpräsident Söder sieht Kampf gegen Corona in entscheidender Woche

Kreisgruppe

21.02.2015

Vogelschützer ohne Vorsitzenden

Der neue Vorstand der Kreisgruppe: (von links) Christoph Brösamle, Fritz Weiß, Michael Comes-Lipps, Thea Wolf, Dr. Reiner Urschel, Hans Hechenberger, Josef Willy, Dr. Manfred Harant und Hans Streicher.
Bild: LBV-Kreisgruppe Landsberg

Bei den Neuwahlen fand sich kein Nachfolger für Thea Wolf

Die Kreisgruppe Landsberg des Landesbunds für Vogelschutz in Bayern steht ohne Vorsitzenden da. Bei der Jahresversammlung fand sich kein Nachfolger für Thea Wolf, die aus dem Amt schied.

Zunächst gab die Vorsitzende Thea Wolf einen Rückblick auf ein aus ihrer Sicht für den Naturschutz im Landkreis erfolgreiches Jahr 2014. Danach wurden 14 Mitglieder für 20, 30 und sogar 40 Jahre Mitgliedschaft geehrt.

Bei den Neuwahlen des Vorstandes stellten sich Thea Wolf und Josef Willy aus Zeitgründen nicht mehr als Vorsitzende beziehungsweise als deren Stellvertreter zur Wahl. Sie werden dem Vorstand jedoch als Jugendbeauftragte und Beisitzer erhalten bleiben. Auch Ulrich Kreitmeyr gab sein Amt als Schatzmeister nach über 20 Jahren vorbildlicher Kassenführung aus Zeitgründen auf. Für ihn rückt Dr. Reiner Urschel nach.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Für das Amt des Vorsitzenden fand sich kein Kandidat, sodass die Kreisgruppe nun von Stellvertreter Michael Comes-Lipps mit Unterstützung des zweiten Stellvertreters Dr. Manfred Harant, sechs weiteren Vorstandsmitgliedern und der Geschäftsstelle geführt wird. Die Kreisgruppe ist optimistisch, dass sich bald wieder ein Kandidat für das Amt des Vorsitzenden findet.

Da die Kreisgruppe außerdem von etlichen Ehrenamtlichen aktiv unterstützt wird, wird die Naturschutzarbeit auf den Flächen im Breiten Moos, im Amphibienschutz, bei der Umweltbildung und weiteren kleinen und größeren Projekten „wie gewohnt und noch besser“ weitergeführt werden.

Weitere tatkräftige Helferinnen und Helfer, insbesondere für die Landschaftspflege und für die Betreuung von Amphibienzäunen, seien immer willkommen. Die Infoabende der Kreisgruppe Landsberg finden weiterhin jeden ersten Freitag im Monat um 20 Uhr im Gasthaus Bräustüberl an der Waitzinger Wiese in Landsberg statt. (lt)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren