Förderverein

10.04.2019

Von Kunst bis Sport

Der Vorstand des Fördervereins (von links): Herbert Thanner, Ulrich Hauser, Johann Hartmann und Rainer Schoder.
Bild: Karl Haltenberger

Holzhauser Brett sehr erfolgreich

Der Verein „Freunde und Förderer von Regens Wagner Holzhausen“ konnte bei seiner kürzlich erfolgten Mitgliederversammlung viele positive Entwicklungen benennen. Die Mitgliederzahl ist stabil geblieben, und der Rechenschaftsbericht des Vorsitzenden Ulrich Hauser ließ keinen Zweifel an der enormen Rührigkeit und dem hohen Engagement des Vereins.

So wurden auch im zurückliegenden Jahr wieder zahlreiche Projekte gefördert oder finanziert, darunter Kunstworkshops, Ausflüge oder Besuche von Sportveranstaltungen. In bewährter Weise wurden zwei inklusive Fußballturniere ausgerichtet, und einzelnen Menschen mit Behinderung konnten Zuschüsse für Therapien oder medizinische Hilfsmittel gebilligt werden. Ein Dauerprojekt des Vereins ist die Unterstützung des Kleintierbereichs im Hinblick auf die laufenden Futter- und Tierarztkosten.

Hauptthema des Abends war das Holzhauser Brett – eine Kleinkunstbühne, die seit Herbst 2017 von einer Schülerfirma der Regens-Wagner-Schulen Holzhausen betrieben wird.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Der Förderverein hat sich für diese Initiative als Träger zur Verfügung gestellt. Wie Schulleiter Martin Lederle ausführte, ist das Holzhauser Brett mittlerweile zu einem etablierten Publikumsmagneten geworden.

Es handle sich „um eine super Sache in mehrerlei Hinsicht“, so Lederle. Für die Schüler, die sich in verschiedensten Aufgabenfeldern verpflichtend einbringen, sei es jedes Mal neu eine wertvolle Erfahrung und Selbstbestätigung. Für die Menschen der Region eine einzigartige Gelegenheit, hochkarätige Künstler im Ort live zu erleben. Auch für die Künstler selbst ist das Holzhauser Brett etwas ganz Besonderes.

Die Sitzung endete mit dem Ausblick durch den Vorsitzenden Ulrich Hauser: Für die nächste Zukunft ist die Weiterführung der bisherigen Aktionen und für 2020 die Finanzierung eines weiteren Fahrzeugs geplant. (lt)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Gewerkschaft%20der%20Polizei%20.tif
Polizeigewerkschaft

Weniger Mitglieder sind ein Zeichen der Zeit

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden