Newsticker

Frankfurter Buchmesse soll in diesem Herbst trotz Pandemie stattfinden

Jugendleiterkurs

27.03.2020

Wie Vereine die Jugend gewinnen

22 junge, motivierte Jugendleiter des Lechgaus haben ihre Ausbildung abgeschlossen.
Bild: Christine Wölfle

Junge Leute engagieren sich für Kinder in den Trachtenvereinen

Sie haben es geschafft: 22 Jugendleiter aus dem Lechgau haben erfolgreich ihren Grundkurs abgeschlossen. In zwei dreitägigen Blöcken, im letzten Frühjahr und heuer, wurden sie auf ihre wichtige Aufgabe in ihren Vereinen vorbereitet.

Die Referentin der Bayerischen Trachtenjugend, Stephanie Perfler aus dem Inngau, stellte auch im zweiten Teil interessante Themen vor, welche die Jugendleiter ausarbeiteten. Im Mittelpunkt stand dabei beispielsweise die Frage, wie die Vereine ein solides Fundament in der Jugend des Vereins aufbauen können.

„Es ist wichtig, die Kinder ab der ersten Minute abzuholen“, stellte die Referentin klar. Das könne ganz einfach dadurch passieren, dass man dem Kind in der ersten Probe ein Getränk holt oder es in einem Stuhlkreis die anderen kennenlernt. Wichtig sei zudem, dass man sich Jahr für Jahr einen Plan zurechtlegt,

Wie Vereine die Jugend gewinnen

in dem man realistische Ziele festsetzt und gegebenenfalls mehrere Gruppen, je nach Leistungsstand, aufstellt. Auch die Eltern dürfen dabei nicht außen vor gelassen werden.

„Je mehr sie im Verein eingebunden werden, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass auch die Kinder dabeibleiben“, erklärte Perfler. Denn nur dann sei es möglich, den Kindern die grundlegenden Werte der Trachtensache ans Herz zu legen: Gemeinschaft und Zusammenhalt zu erfahren sowie Brauchtum und Traditionen zu leben, zu erhalten und weiterzugeben.

Bei den frisch ausgebildeten Jugendleitern sind die Nachwuchs-Trachtler auf jeden Fall in den besten Händen, denn sie leben die Trachtensache mit viel Herzblut und Freude. (lt)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren