Freischütz

17.05.2019

Zweiter wird Erster

Die stolzen Schützenkönige von „Freischütz“ Geltendorf von links: Margarethe Höpfl, Königin der „Aufgelegt“-Schützen, Peter Wisura, Schützenkönig des Vereins, und Annabell Hänel, Jugendkönigin.
Bild: Schützenverein

Proklamation der Schützenkönige in Geltendorf

Im Rahmen der Endfeier wurden Annabell Hänel zur Jugendkönigin, Margarethe Höpfl zur Königin der „Aufgelegt“-Schützen und Zweiter Schützenmeister Peter Wisura zum Schützenkönig gekürt.

Den zweiten und den dritten Platz (Brezenkönig) erreichten bei der Jugend Katharina Papst und Simon Wohlhüter, bei den „Aufgelegt“-Schützen Josef Schweighart und Renate Liebich. Vereins-Wurstkönig wurde Martin Höpfl, den Rang des Vereins-Brezenkönigs erreichte Stefanie Schneider.

Die Endfeier ist aber auch die Gelegenheit zur Ehrung sportlich erfolgreicher Schützen. So konnte Schützenmeisterin Petra Seidelmann wieder Pokale überreichen: Den Pokal Kategorie Schüler erhielt Simon Wohlhüter, in der Kategorie Junioren Katharina Papst. Weitere Pokale gingen an Florian Schmitt (Schützenklasse), Claus Eder (Alters- und Seniorenklasse), Margarethe Höpfl („Aufgelegt“-Schützen) und Johann Maier (Pistole). Die Zimmerstutzenscheibe gewann Martin Kluger vor Charlotte Schneider und Johann Maier.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Vereinsmeister wurden Olaf Mayr mit 24:4 Punkten im Luftgewehr, Volker Schmitt mit ebenfalls 24:4 Punkten in der Luftpistole und Knud Seidelmann mit 28:0 Punkten im Luftgewehr aufgelegt.

Beim Schießwettbewerb traf Julia Landauer einen 1930,06-Teiler (Ziel war der 1930-Teiler). Stefanie Schneider schaffte einen 1930,55-Teiler und Martin Högenauer erreichte den dritten Platz. Die Glücksscheibe gewann Annabell Hänel, gefolgt von Olaf Mayr und Martin Högenauer. (lt)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren