Newsticker

Söder fordert bundesweit einheitliche Regeln für regionale Corona-Gegenmaßnahmen
  1. Startseite
  2. alfa unplatziert
  3. Asylunterkunft brennt: Flüchtling rettet sich aus dem Fenster

Vierkirchen

01.08.2020

Asylunterkunft brennt: Flüchtling rettet sich aus dem Fenster

Die Dachauer Polizei beschäftigt sich mit dem Brand in einer Asylunterkunft.
Bild: Alexander Kaya (Symbolbild)

Beim Brand eines Containerhauses im Landkreis Dachau wird die Unterkunft völlig zerstört. Ein 20-jähriger Mann wird bei dem Feuer leicht verletzt.

Beim Brand eines von Asylbewerbern bewohnten Containerhauses in Vierkirchen (Landkreis Dachau) wurde am Freitagnachmittag ein Bewohner leicht verletzt. Zudem machte das Feuer die Unterkunft unbewohnbar und richtete hohen Sachschaden an.

Wie die Dachauer Polizei berichtet, hatten Bewohner der aus fünf Wohneinheiten bestehenden Unterkunft an der Glonntalstraße gegen 17 Uhr Feuer aus einem der Container bemerkt. Ein 20-jähriger Flüchtling, der sich zu diesem Zeitpunkt noch im Gebäude befand, konnte sich über ein Fenster retten und erlitt eine leichte Rauchgasvergiftung. Er wurde vorübergehend im Krankenhaus behandelt.

Feuerwehren löschen Brand in Vierkirchen

Zwar hatten die alarmierten Feuerwehren den Brand laut Polizei schnell unter Kontrolle, dennoch wurde die Unterkunft vollständig zerstört. Das Landratsamt Dachau organisierte noch vor Ort eine Umverteilung der Asylbewerber auf andere Unterkünfte.

Asylunterkunft brennt: Flüchtling rettet sich aus dem Fenster

Die Kriminalpolizei Fürstenfeldbruck hat die Ermittlungen zur bislang unklaren Brandursache aufgenommen. Hinweise auf ein Einwirken von außen liegen nicht vor. (AZ)

Lesen Sie auch:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

03.08.2020

(edit/mod/bitte unterlassen Sie Spekulationen und Unterstellungen)

Permalink
02.08.2020

Dann bin ich mal gespannt ob der Verursacher die Kosten tragen muss oder der Steuerzahler.

Permalink
02.08.2020

Wissen Sie etwas über den Verursacher?
Dann melden siesich doch bei derPolizei.
(edit/mod)

Permalink
Das könnte Sie auch interessieren