Newsticker

Rekordwert: WHO verzeichnet 230.000 Neuinfektionen innerhalb eines Tages
  1. Startseite
  2. alfa unplatziert
  3. Keine Vertragsverlängerung: Pipinsrieder Trainerduo hört zum 30. Juni auf

Fußball-Bayernliga

23.06.2020

Keine Vertragsverlängerung: Pipinsrieder Trainerduo hört zum 30. Juni auf

Dieses Erfolgsquartett ist in Pipinsried Geschichte: von links der frühere Geschäftsführer Uli Bergmann, die beiden scheidenden Spielertrainer Fabian Hürzeler und Muriz Salemovic und der Ex-Manger Roman Plesche.
Bild: Hubert Fesl (Archiv)

Der Spitzenreiter der Fußball-Bayernliga muss die Saison ohne seine beiden Spielertrainer fortsetzen. Warum Muriz Salemovic dies bedauert.

Der FC Pipinsried muss die Restrückrunde der Fußball-Bayernliga Süd ohne seine beiden Erfolgstrainer Fabian Hürzeler (27) und Muriz Salemovic (31) in Angriff nehmen. Beide werden ihre bis zum 30. Juni laufenden Verträge nicht verlängern und den souveränen Tabellenführer verlassen. Wer in die Fußstapfen des Duos treten wird, steht laut FCP noch nicht fest.

Salemovic bedauert Zeitpunkt

Hürzeler hatte dem Verein schon länger mitgeteilt, dass er mit Vertragsende geht, Salemovic zog jetzt nach. Er bedauert, dass er und Hürzeler die Saison wegen der Corona-Krise nicht zu Ende bringen können. „Aber dadurch, dass es keine Spielzeit 2020/2021 geben wird, macht es für mich keinen Sinn, diesen enormen Aufwand noch weitere zwölf Monate zu betreiben“, so Salemovic.

Der 31-Jährige wechselt bereits zum dritten Mal in seiner Laufbahn zum TSV Landsberg, Hürzelers Zukunft ist noch offen. (AZ)

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Lesen Sie dazu auch:

FC Pipinsried verlängert mit Torjäger Pablo Pigl

FC Pipinsried holt Torjäger Marian Knecht zurück

FC Pipinsried: Neuauflage des Löwenspiels begeistert deutschlandweit

"Regionalliga nicht machbar": Pipinsrieds Bergmann spricht Klartext

Fußball: FC Pipinsried mutiert zum Chaos-Klub

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren