1. Startseite
  2. alfa unplatziert
  3. Posaunenchor Marienheim wird 60

Neuburg

22.05.2019

Posaunenchor Marienheim wird 60

Seit 60 Jahren gibt es den Posaunenchor Marienheim. Anlass für die Musikerinnen und Musiker, Ende Mai ein großes Jubiläumskonzert zu geben und dabei auf die jahrzehntelange Geschichte des Chors zurückzublicken.
Bild: Stefan Eibelsgruber

Der Posaunenchor Marienheim feiert 60. Geburtstag. Inzwischen dürfen auch Frauen mitspielen. Das war nicht immer so.

Ganz klein hat alles angefangen. 1958 war das: Der Marienheimer Pfarrer Martin-Ulrich Reuter machte sich auf die Suche nach Musikern, um Gottesdienste künstlerisch zu umrahmen. Einschließlich ihm als Trompeter fand sich bald eine vierköpfige Kombo zusammen – der Posaunenchor Marienheim war geboren. Seinen ersten Auftritt hatte er dann zur Konfirmation im Mai 1959. 60 Jahre später ist die Besetzung auf rund 30 Musiker angewachsen, die zum Jubiläum zu einem großen Konzert am 29. Mai und zum festlichen Gottesdienst an Christi Himmelfahrt am Tag darauf einladen.

Das Repertoire des Posaunenchors hat sich verändert

So einiges ist passiert in den zurückliegenden Jahrzehnten. Insgesamt neun Chorleiter bestimmten die Geschicke des Ensembles. Vor allem Ehrenchorleiter Ernst Gottschall sowie der aktuelle Leiter Markus Bitterwolf, die beide über 20 Jahre lang an der Spitze standen beziehungsweise stehen, prägten den Stil des Chors. Spielte dieser zu Beginn noch ausschließlich kirchliche Musik sowie Volkslieder, hat er sein Repertoire im Laufe der Zeit deutlich erweitert. „Wir sind einer der wenigen Posaunenchöre, die auch Marsch- und Unterhaltungsmusik spielen“, erklärt die Vorsitzende Christiane Dusse.

Auf dem Programm des Jubiläumskonzerts finden sich sowohl Lieblingsstücke des Chors als auch neu einstudierte Nummern, das bunte Programm reicht von Stücken von etwa Bryan Adams, ABBA und den Toten Hosen bis hin zum Böhmischen Traum.

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Rund 50 Auftritte haben die Musiker im Jahr, bei Umzügen, an Feiertagen, auf Hochzeiten und sonstigen Festen. Bei so viel Probenarbeit darf natürlich auch die soziale Komponente nicht zu kurz kommen. „Uns ist das Miteinander sehr wichtig“, betont Dusse. Deshalb sitzen die Musiker oft noch nach den Proben zusammen, feiern miteinander und machen gemeinsame Ausflüge – Polen, Prag und Rom haben sie beispielsweise schon bereist.

Ursprünglich wollten die Marienheimer keine Frauen dabei haben

Ganz so harmonisch wie heute ging es aber nicht immer zu: In den 1970er Jahren wollten zwei junge Musikerinnen dem Posaunenchor beitreten. Den ausschließlich männlichen Bläsern gefiel das wohl nicht so richtig; in einer Kampfabstimmung entschieden sie sich gegen weibliche Mitglieder. 1995 wurde diese Entscheidung dann aber in einer weiteren Abstimmung überworfen, seitdem ist jeder herzlich eingeladen, sich im Posaunenchor zu engagieren – unabhängig von Geschlecht und Konfession.

Das Jubiläumskonzert des Posaunenchors findet am Mittwoch, 29. Mai, um 19 Uhr in der Kirche Marienheim statt. An Christi Himmelfahrt, 30. Mai, gestalten die Posaunenchöre aus Marienheim, Karlshuld, Ludwigsmoos sowie von der Neuburger Apostelkirche und der Christuskirche gemeinsam den Festgottesdienst um 10 Uhr. Treffpunkt ist je nach Witterung vor oder in der Kirche Marienheim.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren