Newsticker
Bayern: Verwaltungsgerichtshof kippt 15-Kilometer-Regel
  1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. 14 Unfälle nach Wintereinbruch im Unterallgäu

Unterallgäu

13.01.2021

14 Unfälle nach Wintereinbruch im Unterallgäu

Bild: Julian Leitenstorfer (Symbolbild)

Starker Schneefall brachte im Unterallgäu so manchen Autofahrer ins schleudern. Insgesamt wurden heute schon 14 Unfälle gemeldet. Zum Glück sin sie meist glimpflich verlaufen.

Der Schneefall am Dienstag hat im Unterallgäu für einige Unfälle gesorgt, die laut Mitteilung des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West meist glimpflich verlaufen sind. Insgesamt wurden im Unterallgäu und der Stadt Memmingen zwölf Unfälle mit Sachschaden verzeichnet. Bei zwei weiteren Glätte-Unfällen gab es offenbar Verletzte. Zum Glück handelt es sich laut Polizei allerdings um leichtere Verletzungen.

Stau auf der Autobahn nach Schnee-Unfall

Zu Behinderungen kam es am frühen Dienstagabend auf der Autobahn in Fahrtrichtung Lindau. Zwischen den Anschlussstellen Bad Wörishofen und Mindelheim hat ein 34 Jahre alter Autofahrer bei starkem Schneefall die Kontrolle über sein Auto verloren. Der Wagen rutschte nach links in die Mittelleitplanke, drehte sich dort und rutschte auf die andere Straßenseite und blieb dort wiederum an der Leitplanke hängen. Ein dahinter fahrender Mann konnte nicht mehr bremsen und es kam zum Zusammenstoß. Beide Fahrzeuge waren laut Polizei nicht mehr fahrtüchtig und mussten geborgen werden. Verletzt wurde niemand, der Schaden wird mit 23.000 Euro angegeben.

Hoher Schaden nach Zusammenstoß im Schnee

Ein Blechschaden in Höhe von 30.000 Euro ist beim Zusammenstoß zweier Autos in Mindelheim entstanden. Laut Polizei war ein 43 Jahre alter Autofahrer auf der Teckstraße unterwegs und geriet auf der schneeglatten Straße auf die Gegenfahrbahn. Dort kam es zum Zusammenstoß mit dem Wagen einer 41-jährigen Frau. Verletzt wurde beim Unfall niemand.


Lesen Sie auch: Schneesturm drückt Kleinbus von der Straße


Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren