Newsticker
RKI: 23.804 Corona-Neuinfektionen und 219 neue Todesfälle
  1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. 200.000 Euro für die Entwicklung der Region

Förderung

17.01.2020

200.000 Euro für die Entwicklung der Region

Lokale Aktionsgruppe erhält zusätzliche Mittel. Auch für kleinere ehrenamtliche Projekte gibt es wieder Geld

Die Lokale Aktionsgruppe Kneippland Unterallgäu (LAG) erhält zusätzliche Leader-Fördermittel. Diese positive Neuigkeit hat LAG-Geschäftsführer Michael Stoiber bei der jüngsten Mitgliederversammlung des Vereins bekannt gegeben.

Mit dem europäischen Förderprogramm Leader, das es im Unterallgäu seit 2006 gibt, werden Projekte in ländlichen Regionen unterstützt. „Mit den zusätzlichen Fördermitteln in Höhe von rund 200.000 Euro stehen der Lokalen Aktionsgruppe und dem Landkreis wieder ausreichend Mittel zur nachhaltigen Weiterentwicklung der Region zur Verfügung“, freute sich Stoiber. Seit Beginn der aktuellen Förderperiode von 2014 bis 2020 wurden insgesamt bereits rund 1,5 Millionen Euro an Fördermitteln in innovative Projekte im Landkreis investiert. So werden die Neugestaltung des Klostermuseums in Ottobeuren oder die Umsetzung der Glückswege unterstützt. Unter dem Motto „Bürger gestalten ihre Heimat“ kann jeder Einzelne seine Idee bei der LAG-Geschäftsstelle am Landratsamt einreichen. Weiter geht auch das durch Leader-Mittel geförderte Projekt „Unterstützung Bürgerengagement“. Aufgrund der positiven Resonanz wird das Angebot bis Ende 2020 verlängert. Mit dem Projekt werden kleinere Vorhaben von Vereinen, Arbeitskreisen oder Jugendgruppen mit bis zu 1000 Euro pro Maßnahme unterstützt. Damit soll die Arbeit der Ehrenamtlichen wertgeschätzt und gewürdigt werden. (mz)

Weitere Informationen zur Arbeit der LAG Kneippland Unterallgäu oder zu Leader sind zu finden unter www.unterallgaeu-aktiv.de oder unter 08261/995-641 oder -644.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren