1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. 77 neue Parkplätze am Landratsamt in Mindelheim

Mindelheim

08.10.2019

77 neue Parkplätze am Landratsamt in Mindelheim

An der Ecke Bad Wörishofer Straße/Hallstattstraße sollen 77 neue Parkplätze für Mitarbeiter des Landratamtes, der Kreiskliniken, des Landwirtschaftsamts und der Landwirtschaftsschule entstehen.
Bild: germanopoli/Fotolia  (Symbolfoto)

Plus Die Stadt Mindelheim macht den Weg frei und ändert extra den Bebauungsplan. Wie sie gleichzeitig auch den Nachbarn entgegenkommen will.

Das Parkchaos rund um das Landratsamt und das Kreisklinikum soll schon bald der Vergangenheit angehören. Der Mindelheimer Stadtrat hat den Weg nun in einem beschleunigten Verfahren frei gemacht, dass an der Ecke Bad Wörishofer Straße / Hallstattstraße 77 Parkplätze geschaffen werden dürfen. Diese sollen Mitarbeitern des Landratsamtes, der Kreiskliniken, des Amts für Landwirtschaft und der Landwirtschaftsschule vorbehalten sein.

Das Landratsamt hat sich die notwendigen Flächen bereits gesichert, sagte Bürgermeister und Vizelandrat Stephan Winter vor dem Mindelheimer Stadtrat. Dort allerdings einen Parkplatz anzulegen, war der Kreisbehörde bislang nicht erlaubt. Eine Einigung mit einem Nachbarn war nicht zustande gekommen. (Mehr dazu lesen Sie hier: Parkplatzproblem: Mindelheim hilft dem Landkreis , Parken in Mindelheim: Weirather reißt der Geduldsfaden und Stau beim Parkplatzbau )Deshalb hat nun der Stadtrat den Bebauungsplan geändert.

Die Nachbarn des Parkplatzes neben dem Landratsamt sollen so wenig wie möglich gestört werden

Seit den 60er Jahren des vorigen Jahrhunderts war das Gebiet als allgemeines Wohngebiet ausgewiesen. In einem solchen ist es nicht ohne Weiteres möglich, Stellflächen auszuweisen. Das lässt die Stadt Mindelheim nun zu. Allerdings werde den berechtigten Interessen der Nachbarn stark entgegengekommen. So soll die Zufahrt nur über die Hallstattstraße möglich sein, die per Schranke abgesichert ist. Geparkt werden darf nur zwischen 6 und 22 Uhr. Nur Mitarbeiter der vier Einrichtungen erhalten einen Zugang. Die Zufahrt wird asphaltiert. Zum Nachbargebäude hin sollen eine einreihige Strauchbepflanzung auf drei Meter Breite und eine 1,80 Meter hohe Schutzwand dafür sorgen, dass die Störungen möglichst gering ausfallen. Die Schutzwand sei eine freiwillige Leistung, betonte Michael Egger vom Bauaumt.

Die Mindelheimer Stadträte stimmten der Lösung einstimmig zu. Bürgermeister Stephan Winter sagte, in den Nachbarschutz sei viel investiert worden.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren