Newsticker

Teil-Lockdown bis 10. Januar 2021 verlängert - Söder deutet Verschärfung an
  1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Alfred Beilhack ist neuer Stadtrat

Mindelheimer Politik

26.10.2017

Alfred Beilhack ist neuer Stadtrat

Alfred Beilhack (links) ist als neuer Stadtrat vereidigt worden. Er tritt bei den Freien Wählern die Nachfolge von Otto Weikmann an. Bürgermeister Stephan Winter gratuliert als Erster.
Bild: jsto

Der Freie Wähler rückt für Otto Weikmann in das Mindelheimer Gremium nach. Eine Frau hatte zuvor auf ihr Mandat verzichtet.

Mindelheim Nach dem Wechsel von Volker Hartmann zu René Lang bei den Grünen hat der Mindelheimer Stadtrat erneut während der laufenden Legislaturperiode eine Rochade erfahren. Für Otto Weikmann von den Freien Wählern ist Alfred Beilhack in den Stadtrat nachgerückt.

Weikmann hatte am 9. Oktober sein Ehrenamt als Stadtrat niedergelegt. Er gehörte dem Gremium 21 Jahre lang an. Dem Wunsch war der Stadtrat gefolgt. Als erster Nachrücker war Silvia Mütterlein vorgesehen, die bei der Kommunalwahl knapp nicht in den Stadtrat gewählt worden war. Sie verzichtete allerdings auf ihr Mandat. Beilhack sagte hingegen sofort zu.

Der 53-Jährige ist verheiratet und Vater von zwei Kindern. Er ist Geschäftsführer der drittgrößten österreichischen Baufirma Swietelsky und arbeitet in München. Beilhack hat sich in Mindelheim einen besonderen Namen als Förderer des Faschings gemacht.

Nach seinem Eid aufs Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland und die Verfassung des Freistaates Bayern sagte Beilhack, er hoffe, das Amt des Stadtrates zum Wohle der Bürgerinnen und Bürger der Stadt Mindelheim gut ausfüllen zu können.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren