Newsticker
RKI meldet 10.454 Corona-Neuinfektionen und 71 Todesfälle
  1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Allgäu: Blauzungenkrankheit: Das Allgäu bleibt Sperrzone

Allgäu
12.01.2021

Blauzungenkrankheit: Das Allgäu bleibt Sperrzone

Wegen der Blauzungenkrankheit, die auf einigen Höfen aufgetreten ist, bleibt das Allgäu weiterhin Sperrzone.

Plus Im Allgäu gelten seit fast zwei Jahren strenge Regeln für den Kälber-Verkauf in andere Regionen. Und das, obwohl hier keine Fälle der Blauzungenkrankheit bekannt sind.

„Ich erwarte von der Politik, dass die Sperrzone aufgehoben wird“, sagt Norbert Meggle, Vorsitzender der Allgäuer Herdebuchgesellschaft (AHG). Weil es in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz Ausbrüche der Blauzungenkrankheit (BT) gegeben hatte, ist beinahe das gesamte Allgäu seit Januar 2019 „Restriktionszone“. Für den Verkauf von Tieren aus solchen Gebieten heraus gelten strenge Regeln, die mindestens für zwei Jahre nach dem letzten BT-Fall aufrecht erhalten werden müssen. Eine Lockerung ist bislang nicht in Sicht. „Wir Landwirte stehen unter Druck“, sagt Meggle. „Wir haben bis heute Einbußen wegen der Handelserschwernisse.“

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.