1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Architektin stellt Pläne für Kirchheimer Adler-Umbau vor

Kirchheim

21.11.2019

Architektin stellt Pläne für Kirchheimer Adler-Umbau vor

Anja Spillner
Bild: Melanie Lippl

Plus Anja Spillner präsentiert die Pläne für das Bürger- und Kulturzentrum im Kirchheimer Gasthof zum Adler. Was in den Stockwerken passiert.

In ihrem Kurzvortrag beim Infoabend in Kirchheim hat Architektin Anja Spillner die Besucher auf eine Reise durch den „neuen“ Adler mitgenommen – in das in ihren Augen „ortsbildprägende Gebäude mit unglaublichem Charme“. Sie betonte: „Wir stecken immer noch in den Untersuchungen, nichts ist in Stein gemeißelt.“ Im Osten des bestehenden Gasthofs zum Adler soll ein Erweiterungsbau entstehen, der sich harmonisch eingliedert und sich dem bestehenden Haus unterordnet, verbunden mit einem Zwischenteil.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

  • Zugriff auf mehr als 200 neue Plus+Artikel pro Woche
  • Zugang zu lokalen Inhalten, die älter als 30 Tage sind
  • Artikel kommentieren und Newsletter verwalten
  • Jederzeit monatlich kündbar
Jetzt für nur 0,99 € testen

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

  • Zugriff auf mehr als 200 neue Plus+Artikel pro Woche
  • Zugang zu lokalen Inhalten, die älter als 30 Tage sind
  • Artikel kommentieren und Newsletter verwalten
  • Jederzeit monatlich kündbar
Jetzt für nur 0,99 € testen

Das Erdgeschoss des Adlers

Die unter Denkmalschutz stehende Gaststube soll nicht verändert werden. Allerdings werde man versuchen, die Gaststätte zu modernisieren, mit einem anderen Zugang zum Biergarten, einem größeren Ausschank und einer größeren Küche. Im Erdgeschoss soll zudem ein weiterer Eingang explizit für das Bürgerhaus entstehen. Hier kommt man in ein Foyer, das flexibel als Garderobe, aber auch als Bar für einen Aperitif oder für Marktstände beim Adventszauber genutzt werden könnte. Die WCs zwischen Foyer und Gaststätte können von beiden Gebäudeteilen genutzt werden. Die „Fuge“ verbindet den Alt- und den Neubau, über Treppe oder Aufzug kommt man nach oben und unten. Im Anbau entsteht im Erdgeschoss ein rund 130 Quadratmeter großer Raum für Kirchheims Musiker, der aufgeteilt werden kann und der sich zum Biergarten hin öffnen lässt.

Ihre Pläne für den Gasthof zum Adler (Erdgeschoss) stellte Architektin Anja Spillner vor. Sie waren auch in dem Informationsblatt des Marktes Kirchheim abgedruckt.
Bild: Anja Spillner/Spillner-Noichl-Blüml

Das Obergeschoss des Adlers

In den Räumen im Altbau werde nur an der Oberfläche gearbeitet, so Spillner. Der denkmalgeschützte Saal bleibe, ebenso Lager und Büro. „Das hier ist keine Vollsanierung“, betonte Spillner. Deshalb blieben die Kosten im Rahmen. „Wir reißen keine Wände heraus, sondern gehen behutsam damit um.“ Für den Adlersaal könnten sich die Planer mobile Bühnenelemente vorstellen, die man bei Bedarf auch im Anbau oder im Biergarten nutzen kann. Im Obergeschoss des Neubaus soll ein rund 120 Quadratmeter großer Turn- und Versammlungsraum mit Schwingboden entstehen. Dieser Raum ist ebenfalls in mehrere kleinere Einheiten teilbar. Zudem gibt es Sanitäranlagen mit einem behindertengerechten WC im ersten Stock des Neubaus.

Architektin stellt Pläne für Kirchheimer Adler-Umbau vor
Ihre Pläne für den Gasthof zum Adler (Erdgeschoss) stellte Architektin Anja Spillner vor. Sie waren auch in dem Informationsblatt des Marktes Kirchheim abgedruckt.
Bild: Anja Spillner/Spillner-Noichl-Blüml

Das Dachgeschoss des Adlers

Die Technikbühne, die Räume für die Maske und Umkleide sollen weiterhin im Dachgeschoss ihren Platz finden. Auch die Wohnung für den Wirt soll im Bestand bleiben: Sollte der Wirt nicht hier leben wollen, so bieten die Räume eine Chance, weiter zu wachsen, erklärte Spillner. Es könnten so beispielsweise nicht nur Vereine die Flächen nutzen.

Das Untergeschoss des Adlers

Im Keller des Gemeindehauses soll eine Schießanlage mit zehn Plätzen und der dafür nötigen Infrastruktur entstehen. Auch die Schießstände sollen mobil sein, sodass der Keller beispielsweise im Fasching zum Umziehen oder Aufwärmen der Gruppen dienen kann. Hier stehen zudem Kühl- und Lagerflächen für den Gastronom bereit.

Mehr über den Gasthof Adler erfahren Sie hier:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren