1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Auf der Suche nach dem Traumberuf

Berufswahl

24.10.2017

Auf der Suche nach dem Traumberuf

Über den unerwartet großen Andrang und das Interesse der Besucher an der Ausbildungsmesse in den Beruflichen Schulen freuten sich am Wochenende Organisatoren und Aussteller.
Bild: Harald Klofat

Enormes Interesse an der Ausbildungsmesse freut Organisatoren und Aussteller

Eva (13) ist sich noch nicht klar, was sie werden will, „eventuell etwas mit Finanzdienstleistung“, denkt sie. Papa Johannes Eder ist in dieser Branche tätig. Etwas deutlicher ist der Berufswunsch schon bei Johanna (14). Sie informierte sich bei der Ausbildungsmesse am Wochenende über den Beruf der Mediengestalterin. „Das könnte zu mir passen,“ meint sie.

Neben diesen beiden Mädchen kamen noch weit über 1000 weitere Jugendliche zur Ausbildungsmesse in das Zentrum der beruflichen Schulen in Bad Wörishofen. „Wir wurden schier überrannt“, sagte der stellvertretende Schulleiter Jürgen Bäurle. „Ein Beweis dafür, wie wichtig der direkte Kontakt mit den verantwortlichen Ausbildern und den künftigen Berufsanfängern ist“, betonte Schulleiter Oberstudiendirektor Johannes Storch. Gemeinsam mit Landrat Hans-Joachim Weirather und Bürgermeister Paul Gruschka eröffnete er die Veranstaltung und dankte den Ausstellern und den Verantwortlichen.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der beruflichen Schulen hatten in den letzten Wochen viel zu tun, um die große Messe zu organisieren. 40 Aussteller aus Handwerk, Handel und Dienstleistung, Verbände, Behörden und Organisationen stellten rund 70 Ausbildungsberufe vor.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Auch die unter dem Dach des Schulzentrums vereinten Schulen – Wirtschaftsschule, Fachoberschule, Berufsoberschule, staatliche Berufsschule und Berufsschule für Hotel- und Tourismusmanagement – nutzten den Tag, um sich und ihre Angebote vorzustellen. Sie hatten dabei alle Hände voll zu tun.

„Das Interesse war enorm“, bilanzierte Sophie Ellenrieder, die die Plattform „Azubi-Movie“ vorstellte vorstellen. Auf dieser sind Videos von Firmen vertreten, die einen oft recht ungewöhnlichen Einblick in den Alltag diverser Azubis geben. Die von RT1-TV gedrehten Clips entstehen komplett individuell bei den jeweiligen Unternehmen, sind also keine vage gehaltenen „Gattungsvideos“, sondern sind immer im tatsächlichen Betrieb gedreht, mit „echten“ Angestellten und Auszubildenden.

Ebenfalls viel Andrang gab es an den Ständen der wichtigen heimischen Unternehmen wie Grob, Kleiner, der Bauunternehmung Glass, der Tricor Packaging oder Holzmann Medien. Auch die Verantwortlichen am Stand der Polizei und der Bundeswehr freuten sich über die rege Nachfrage. Dass nach der Beendigung der Berufsschule für Hotel- und Tourismusmanagement attraktive Jobs auf die Absolventen warten, stellte Jakob Fahrnbauer unter Beweis: Er hat im Juni seinen Abschluss gemacht und arbeitet jetzt als Eventmanager beim FC Bayern München.

„Die Nachfrage nach Fachkräften in gastronomischen und touristischen Berufen ist enorm“, bestätigen auch die Lehrkräfte der Berufsfachschule Hotel- und Tourismusmanagement Edeltraud Sandholzer und Sebastian Seemüller. Die Schülerinnen und Schüler sorgten für die Bewirtung der Ausstellungsbesucher.

Ziemlich klare Vorstellungen von ihrem zukünftigen Weg hat die 19-jährige Selina. Sie besucht momentan die elfte Klasse der Fachoberschule und möchte einmal Innenarchitektin werden. „Das ist mein Traumberuf“. (hak)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20IMG_20190611_192345.tif
Veranstaltung

Ein Open Air im Türkheimer Schlossgarten

ad__pluspaket@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live, aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Plus+ Paket ansehen